Jugendzentrum Domino in Schlangen präsentiert neues Veranstaltungsprogramm
Mit Musik geht alles besser

Schlangen (WB). Die Corona-Krise ist auch am Jugendzentrum in Schlangen nicht spurlos vorbeigegangen. „Wie viele andere Einrichtungen hat auch unser Haus für zweieinhalb Monate schließen müssen”, sagt der Leiter Joachim Woite. Ein in Teilen neues Veranstaltungsprogramm soll künftig noch mehr Kinder und Jugendliche in das Domino im Bürgerhaus locken.

Mittwoch, 07.10.2020, 09:04 Uhr aktualisiert: 07.10.2020, 09:06 Uhr
Im Sommer wurde der Parkett-Fußboden im Bürgerhaus abgeschliffen und neu gestrichen. Die Räumlichkeiten im Domino dürfen seitdem nur auf Strümpfen oder mit eigens bereit gestellten Pantoffeln und Schuhüberziehern betreten werden. Über den Neustart freuen sich Petra Claes, Mitarbeiterin der Gemeinde Schlangen, und Joachim Woite, Leiter des örtlichen Jugendzentrums. Foto: Klaus Karenfeld

„Die Pandemie Mitte März hätte zu keinem schlechteren Zeitpunkt kommen können”, macht Joachim Woite im Gespräch deutlich. „Die Arbeiten an dem Musical ­‚Pauline – Es kann nur eine geben‘ standen kurz vor dem Abschluss. Die Premiere musste schließlich abgesagt werden.”

Und doch sollten die monatelangen Vorbereitungen nicht ganz vergebens sein. Die Kinder und Jugendlichen haben laut Woite ihre Texte über Whats App eingelesen und daraus am Computer ein spannendes wie humorvolles Hörspiel entwickelt. „Not macht eben bekanntlich erfinderisch”, zeigt sich der Leiter des Jugendzentrums zufrieden.

Das Programm im Einzelnen

Nun aber ist der Blick der Verantwortlichen nach vorne gerichtet. In diesen Tagen hat das Team um Joachim Woite ein zumindest in Teilen neues Veranstaltungsprogramm vorgelegt. Es sieht im Einzelnen so aus: Jeden Montag steht das Schlänger Jugendzentrum den Kindern und Jugendlichen als offener Treffpunkt zur Verfügung (15 bis 19 Uhr). Gleichzeitig lädt die hauseigene „Pusher-Band” zu ihren regelmäßigen Proben ein. Interessierte Mitwirkende sind auch beim neuen Rap-Projekt willkommen, das zwischen 16 und 18 Uhr stattfindet. Veranstalter ist die Rapschool NRW.

Musik und Kultur sind jeweils dienstags im Domino angesagt. Den Anfang macht der Schlänger Chorleiter und Musiker Andreas Lehnert. Er lädt in der Zeit von 16 bis 18 Uhr zu einem kostenlosen Keyboard-Workshop ein.

Marius Schmiedel gehört inzwischen zur Stammbesetzung im Jugendzentrum. Jeden Dienstag fordert er die Besucher zu einer neuen „Domino-Challenge” heraus, bei der den Gewinnern kleine Preise winken. Neu im Programm ist ein Kulturstammtisch, der künftig jeweils am ersten Dienstag im Monat ab 19 Uhr stattfinden soll.

Jeden Donnerstag ist offener Treff im Domino (14 bis 18 Uhr). Und auch die Trommel AG trifft sich an diesem Tag.

Wer einmal die große Trommel schlagen will, ohne aber festes Mitglied in einem Arbeitskreis zu sein, hat dazu ebenfalls donnerstags im Domino Gelegenheit. Und zwar von 18 bis 20 Uhr. Voranmeldungen sind nicht erforderlich.

Freitags steht das Domino den Kindern und Jugendlichen von 15 bis 19 Uhr offen. „Wir hoffen auch, dass unsere beliebte Kletter AG bald wieder an den Start gehen kann”, gibt sich Woite optimistisch. An einem notwendigen Hygiene-Schutzkonzept werde aktuell gearbeitet.

Voranmeldungen per E-Mail

Bis zum Ende des Jahres ist das Schlänger Jugendzentrum zusätzlich an drei Sonntagen geöffnet. „Wir haben konkret den 25. Oktober, den 29. November sowie den 20. Dezember ins Auge gefasst”, so Woite. An den zwei Terminen im November und Dezember wird Andreas Lehnert gemeinsam mit den „Pushers” Musik zum Advent präsentieren. Gäste sind willkommen. Um Voranmeldungen wird gebeten. Diese können per E-Mail an jzdomino@gemeinde-schlangen.de erfolgen.

„Die großen Räumlichkeiten im Bürgerhaus kommen dem Jugendzentrum gerade jetzt in Zeiten von Corona sehr entgegen”, betont Petra Claes, die zuständige Mitarbeiterin bei der Gemeinde Schlangen. „Die notwendigen Hygiene- und Abstandsregelungen lassen sich hier sehr gut umsetzen.”

Geöffnet hat natürlich auch der Jugendtreff in Oesterholz-Haustenbeck. Und zwar jeden Dienstag, Mittwoch und Freitag zwischen 16 und 20 Uhr sowie zusätzlich alle 14 Tage samstags. Das Freizeitprogramm hier ist ebenfalls breit gefächert. Es reicht von unterschiedlichen Kochangeboten bis hin zum kreativen Gestalten. Leiterin der Einrichtung ist die Sozialarbeiterin Sabine Vogel.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7621008?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516024%2F
Hakenkreuz-Christbaumkugel in Chat-Gruppe der Polizei
Im Dritten Reich gab es Christbaumkugeln mit Hakenkreuz. Dieses Bild entstand in einer Ausstellung über historischen Weihnachtsschmuck. Das Gesetz erlaubt das Zeigen eines solchen Fotos in Berichten über zeitgeschichtliche Vorgänge. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker