Energie-Genossenschaft Bad Lippspringe-Schlangen verabschiedet Norbert Thiele Fünf Prozent Dividende für Mitglieder

Schlangen (WB). In Zeiten von Niedrig- und Minuszinsen für Sparer lässt diese Nachricht aufhorchen: Die Bürger-Energie-Genossenschaft Bad Lippspringe-Schlangen wird ihren Mitgliedern für das Geschäftsjahr 2018 eine Dividende von fünf Prozent auszahlen.

Von Klaus Karenfeld
Der Vorstand der Bürger-Energie-Genossenschaft: (von links) Sascha Gödecke, Dr. Joachim Krabbe, Norbert Thiele und Iris Brockmeier.
Der Vorstand der Bürger-Energie-Genossenschaft: (von links) Sascha Gödecke, Dr. Joachim Krabbe, Norbert Thiele und Iris Brockmeier. Foto: Klaus Karenfeld

Der Einladung zur Generalversammlung waren am vergangenen Dienstag 23 der aktuell insgesamt 99 Mitglieder gefolgt. Und die warteten mit Spannung auf den Jahresbericht 2018, den Dr. Joachim Krabbe im Namen des Aufsichtsrates vortrug.

Zusammen mit Vorstandsmitglied Iris Brockmeier präsentierte Krabbe Tabellen und Statistiken, die im Ergebnis eines verdeutlichen sollten: »Die Bürger-Energie-Genossenschaft kann mit dem vergangenen Geschäftsjahr sehr zufrieden sein.«

Super-Sommer ließ Stromertrag in die Höhe schnellen

Den Umsatzerlös für 2018 gab Brockmeier mit 133.310 Euro an. Das sei ein sehr gutes Ergebnis, so das Vorstandsmitglied. Der Super-Sommer des vergangenen Jahres habe den Stromertrag der Sonnenkollektoren förmlich in die Höhe schießen lassen. Im Vergleich dazu sei 2017 ein schlechtes Sonnen-Jahr gewesen. Der Umsatzerlös lag damals bei insgesamt 113.573 Euro. Mit einem guten Ergebnis rechnet der Vorstand auch für 2019. Der Umsatzerlös dürfte nach jetzigen Schätzungen bei 128.000 Euro liegen.

Den Jahresüberschuss für 2018 bezifferte Brockmeier mit knapp 20.000 Euro (2017: circa 10.000 Euro). Das macht es der Bürger-Energie-Genossenschaft möglich, den Mitgliedern auch für das vergangene Geschäftsjahr eine Dividende von fünf Prozent auszuzahlen. »Angesichts der Tatsache, dass es heutzutage keine oder nur noch geringe Zinsen auf das Ersparte gibt, ist das ein Top-Ergebnis«, unterstrich Joachim Krabbe. Vorstand und Aufsichtsrat wurden anschließend von der Generalversammlung einstimmig entlastet.

Genossenschaft betreibt zehn Photovoltaikanlagen

Mehr als die jetzt 99 Mitglieder wird die Bürger-Energie-Genossenschaft übrigens nicht aufnehmen können, da es an neuen Investitionsmöglichkeiten fehlt. Aktuell betreibt die Genossenschaft zehn Photovoltaikanlagen (Modulanzahl: 2029) mit einer Gesamtleistung von 542 Kilowatt-Peak. Standorte sind die Gesamtschule in Bad Lippspringe, das Feuerwehrhaus in Oesterholz, die Volksbank Schlangen sowie die Grundschulen in Oesterholz und Schlangen. Die jährliche CO2-Einsparung ist laut Krabbe auf knapp 330 Tonnen projektiert.

Norbert Thiele verlässt den Vorstand

Im Vorstand der Bürger-Energie-Genossenschaft hat es 2019 eine wichtige personelle Veränderung gegeben: Mitglied Norbert Thiele verlässt nach acht Jahren das Gremium. Ein Nachfolger ist mit Sascha Gödecke bereits gefunden. Der 40-Jährige war bis vor wenigen Monaten noch als Innenstadt- und Klimaschutzmanager für die Stadt Bad Lippspringe tätig. Inzwischen arbeitet der Ingenieur als Leiter des Fachbereichs Kommunalmanagement für die Westfalen Weser Netz GmbH in Paderborn.

»Mit Sascha Gödecke haben wir einen qualifizierten Nachfolger für Norbert Thiele gefunden«, machte Brockmeier abschließend deutlich. Gleichzeitig dankte sie Thiele für sein »starkes ehrenamtliches Engagement« in den vergangenen Jahren. Er sei immer ein tatkräftiger und kompetenter Ansprechpartner gewesen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7083973?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516024%2F