43-jähriger CDU-Vorsitzender will Schlänger Bürgermeister werden
Marcus Püster tritt an

Schlangen (WB). Eine wichtige Vorentscheidung ist gefallen: Bei der Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbandes Schlangen am Freitag, 15. November, wird sich Marcus Püster als Bürgermeisterkandidat zur Wahl stellen.

Donnerstag, 31.10.2019, 18:10 Uhr aktualisiert: 01.11.2019, 12:50 Uhr
Marcus Püster engagiert sich ehrenamtlich unter anderem für das Freibad Schlangen. Er ist Vorsitzender des Fördervereins. Der 43-Jährige möchte für die Schlänger CDU bei der Wahl 2020 antreten, um Bürgermeister zu werden. Foto: Uwe Hellberg

»Ich freue mich sehr über die breite Unterstützung von Partei und Fraktion«, machte Püster im Gespräch deutlich. Püster ist seit zwei Jahren CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender und ebenso lange auch zweiter stellvertretender Bürgermeister der Sennegemeinde.

Früh Interesse für Kommunalpolitik gezeigt

Für die Schlänger Kommunalpolitik hat sich Püster nach eigener Aussage »schon früh interessiert«. Der CDU trat er 2009 bei. Seine Motivation erklärt der 43-Jährige rückblickend so: »Wer politisch etwas bewegen will, der darf nicht an der Seitenlinie stehen, sondern muss auch bereit sein, aktiv mitzumachen und zu handeln.«

2010 wurde Püster Mitglied im Ausschuss für Soziales und Gesellschaft, inzwischen ist er dessen Vorsitzender. Dem Schlänger Gemeinderat gehört er seit dem Jahr 2014 an.

Bürgermeister der Sennegemeinde zu werden, sei nie sein Ziel gewesen – auch das betont Püster. Als Stellvertreter des scheidenden Bürgermeisters Ulrich Knorr sei er aber wiederholt von Bürgern der Sennegemeinde ermutigt worden, sich um dessen Amtsnachfolge zu bewerben. »Nach reiflicher Überlegung und mit Unterstützung meiner Familie habe ich mich entschieden, 2020 zu kandidieren«, sagt Püster.

Der 43-Jährige ist verheiratet und hat drei Kinder. Seit 1992 ist der gelernte Industriemechaniker bei der Firma Weidmüller in Detmold beschäftigt. Unter anderem war er hier als Gruppen- und Projektkoordinator tätig. Heute ist die Prozessoptimierung sein Haupttätigkeitsbereich bei Weidmüller. Das Unternehmen hat sich bekanntlich auf dem Gebiet der elektrischen Verbindungstechnik und Elektronik weltweit einen Namen gemacht.

Püster engagiert sich auch ehrenamtlich. Dem Deutschen Roten Kreuz Schlangen (DRK) gehört er bereits seit seinem 16. Lebensjahr an. Auch hier übernahm er schnell Führungsverantwortung. So war Püster 16 Jahre einer von vier DRK-Einsatzleitern in Lippe.

Engagiert hat er sich auch an anderer Stelle: So geht die Gründung des Fördervereins Freibad Schlangen im Jahr 2015 mit auf seine Initiative zurück. Püster ist aktuell ebenso Vorsitzender des Fördervereins der Gesamtschule Bad Lippspringe-Schlangen.

Mitglieder entscheiden am 15. November

Die CDU-Schlangen wird am Freitag, 15. November, in einer Mitgliederversammlung über ihren Bürgermeisterkandidaten entscheiden. Beginn ist um 19.30 Uhr in der Gaststätte Sibille-Ostmann.

Marcus Püster ist bisher der einzige Bewerber, der um das Vertrauen der CDU-Mitglieder wirbt. Ein möglicher zweiter Kandidat hat laut Ortsverbandsvorsitzendem seine Bewerbung inzwischen wieder zurück gezogen – mit dem Hinweis, dass er beruflich eine andere Perspektive verfolge.

Bereits vor zwei Wochen hatte die Schlänger SPD ihren Bürgermeisterkandidaten vorgestellt. Sie schickt den 31 Jahre alten Julian Koch aus Fröndenberg (Hochsauerlandkreis) ins Rennen um die Nachfolge von Ulrich Knorr, der am 1. November 2020 in den Ruhestand tritt. Koch ist aktuell wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bochum.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7035719?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516024%2F
Auf Bürger kommen massive Einschränkungen im Alltag zu
Der Bund will nur noch die Lieferung und Abholung von Speisen für den Verzehr zu Hause erlauben.
Nachrichten-Ticker