Martha Buse (98) und Hermann Klefges (94) älteste Teilnehmer
Auto-Konvoi zu den Externsteinen

Schlangen (WB). Die Altenausfahrt des MSC Schlangen schreibt weiter Erfolgsgeschichte. Die 55. Auflage der Traditionsveranstaltung bescherte am vergangenen Sonntag 122 Senioren einen unbeschwerten Nachmittag.

Montag, 30.09.2019, 18:02 Uhr aktualisiert: 01.10.2019, 08:50 Uhr

Auch wenn es das regnerische Herbstwetter an diesem Sonntag nicht gut mit den Teilnehmern der 55. Altenausfahrt meinte, so trübte das keinesfalls die Freude bei den Senioren. Pünktlich ab 13.30 Uhr wurden die Senioren von Zuhause abgeholt. Nachdem der Konvoi aus 37 Fahrzeugen in der unteren Badstraße Aufstellung genommen hatte, setzten sich um 14 Uhr die Autos in Bewegung.

Manfred Pucker hatte in diesem Jahr die Strecke ausgearbeitet und übernahm deshalb mit der Startnummer 1 die Führung der beeindruckenden Fahrzeugkolonne. Von Schlangen aus ging es zunächst über den Bauerkamp nach Veldrom. Über Kempen, Altenbeken und den Rehberg verlief die Route weiter in Richtung Bad Driburg. Nach einem Abstecher durch Himmighausen führte die Strecke durch Leopoldstal und um Horn herum zum Zwischenziel, dem Restaurant »Felsenwirt« in Horn-Bad Meinberg. Hier erwartete die Reisegruppe eine einladende Atmosphäre und der Duft von Kaffee und Kuchen verbreitete sich.

Theo Schulte, stellvertretender Vorsitzender des Motor-Sport-Clubs, begrüßte die Teilnehmer der Veranstaltung. Auch Bürgermeister Ulrich Knorr nahm an der Kaffeetafel teil und überbrachte einige Grußworte. Dabei dankte er dem MSC Schlangen für das seit 55 Jahren andauernde soziale Engagement gegenüber den Senioren aus Schlangen und Oesterholz-Haustenbeck.

Eine Flasche Eierlikör für Hermann Klefges (94)

Mit einer gewissen Spannung wurde von den Senioren die Ehrung der ältesten Teilnehmer erwartet. Martha Buse (98), seit Jahren »Stammgast« bei der Altenausfahrt, freute sich über einen bunten Blumenstrauß, überreicht von Manfred Pucker. Für Hermann Klefges (94) hatte Pucker erneut dessen Lieblingsgetränk organisiert – eine Flasche Eierlikör.

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Schlangen begleitete die Veranstaltung wieder mit einem Rettungswagen und zwei Rettungssanitätern. Theo Schulte und Manfred Pucker bedankten sich dafür bei Nina und Stephan Grassow ebenfalls mit einem persönlichen Präsent.

Über Wissenswertes zu den Externsteinen wusste Gästeführerin Cornelia Müller-Hisje den Schlänger Senioren zu berichten. Wegen des regnerischen Wetters wurde auf eine Besichtigung der Externsteine an diesem Nachmittag aber verzichtet.

Das trübte die Freude unter den Senioren keinesfalls. Manche hatten sich zuletzt bei der 54. Altenausfahrt im vergangenen Jahr gesehen und deshalb an diesem Nachmittag viel zu erzählen. Die Zeit verging auf diese Weise wie im Flug, so dass manche Teilnehmer bedauerten, um 17.15 Uhr schon die Heimreise antreten zu müssen. Über die neue B1 oder über die Bauerkampstraße ging es mit den Fahrzeugen zurück nach Schlangen, wo alle wieder wohlbehalten bis 18 Uhr zu Hause eintrafen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6970182?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516024%2F
Die neuen Corona-Regeln in NRW
Gesundheitsminister Laumann hat am Mittwoch die neue Corona-Schutzverordnung vorgestellt. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker