Tatort Campingplatz: Auf der Parzelle von Andreas V. wird alles abgerissen Fall Lügde: Der Schandfleck verschwindet

Lügde (WB). Die schwedenrot gestrichene Behausung , Symbol für den jahrelangen, massenhaften Kindesmissbrauch auf dem Campingplatz »Eichwald« in Lügde , wird seit Dienstag abgerissen.

Von Christian Althoff
Einer der freigelegten Wohnwagen wurde von Andreas V. als Schlafzimmer genutzt.
Einer der freigelegten Wohnwagen wurde von Andreas V. als Schlafzimmer genutzt. Foto: Christian Althoff

Mitarbeiter eines Abbruchunternehmens aus Bad Pyrmont schafften das Inventar in große Muldencontainer. Dann rückte ein Arbeiter mit einem Radlader an und begann, mit der Schaufel das Dach und die Wände zu zerlegen.

Hier hatte der Hauptbeschuldigte Andreas V. (56) seit Jahrzehnten gelebt, zuletzt mit seiner kleinen Pflegetochter. Sie und Dutzende anderer Mädchen und Jungen sollen hier missbraucht worden sein , zum Teil schon vor zehn Jahren, einige vor laufender Internetkamera.

Als die roten Holzwände aufgerissen sind, wird die Konstruktion sichtbar: Zwei weiße Wohnwagen stehen mit den schmalen Seiten voreinander. Zur Isolierung hat Andreas V. Glaswolle auf ihre Dächer gelegt und Styroporplatten an die Außenwände geklebt. Dann hat er das ganze mit Holzwänden und einem übergroßen Dach ummantelt – einem Dach, unter dem noch weitere, aus Holz errichtete Räume Platz fanden.

Nachdem die Staatsanwaltschaft Detmold den Tatort freigegeben hatte, holte sich Campingplatzbetreiber Frank Schäfsmeier über den Anwalt von Andreas V. die Erlaubnis, alles abzureißen und zu entsorgen – erst Mal auf eigene Kosten, denn bei Andreas V. ist nichts zu holen. Äußern möchte sich Schäfsmeier zu dem Fall nicht mehr – er hat genug. Schon vor Wochen hatte er angekündigt, »den Schandfleck« abreißen zu wollen.

Die Staatsanwaltschaft Detmold will noch in diesem Monat Anklage gegen Andreas V. und zwei Komplizen erheben. Der Prozess soll im Juni am Landgericht Detmold beginnen und wegen des großen Interesses möglicherweise in einen zweiten Saal übertragen werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6534741?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2949437%2F