Unfallverursacher versucht zu fliehen Polizist durch Rollerfahrer schwer verletzt

Leopoldshöhe  (WB). Ein Polizist ist am Donnerstagmittag in Leopoldshöhe von einem Roller angefahren und schwer verletzt worden. Er kam nach notärztlicher Versorgung vor Ort ins Klinikum.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: Frank Spiegel

Der 59-Jährige war mit einer Geschwindigkeitsmessung im Ortsteil Bechterdissen befasst, als der Vorfall passierte. Gegen 12.15 Uhr näherte sich ein Roller mit überhöhter Geschwindigkeit.

Um den Fahrer anzuhalten trat der Polizist frühzeitig auf einen Zebrastreifen, von wo aus er Anhaltesignale gab. Als der Rollerfahrer seine Geschwindigkeit nicht verringerte, sprang der Polizist nach Angaben der Polizei zur Seite, wurde aber dennoch von dem Zweirad angefahren und schwer verletzt.

Der Rollerfahrer versuchte nach dem Unfall zu Fuß von der Unfallstelle wegzulaufen, wurde aber vom zweiten Polizisten sofort gestellt. Es handelt sich bei dem Fahrer um einen 23-Jährigen aus dem Raum Paderborn, der eigenen Angaben zufolge nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache und zum -hergang dauern aktuell an.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.