Verdächtiger soll eine Frau (18) und einen Mann (28) in Magdeburg schwer verletzt haben
Syrer aus Lemgo in Haft

Magdeburg/Lemgo (WB). Ein Syrer (34), der am Donnerstag vor Ostern in einer Straßenbahn in Magdeburg eine Abiturientin (18) und einen Medizinstudenten (28) zusammengeschlagen und schwer verletzt hat, sitzt seit vergangenem Freitag in Burg (Sachsen-Anhalt) in Untersuchungshaft.

Mittwoch, 01.05.2019, 06:50 Uhr
Symbolfoto. Foto: Jörn Hannemann

Wie »Bild« am Dienstag online berichtete, war der Mann bereits früher in Detmold und Lemgo auffällig geworden. In Lemgo ist er demnach auch gemeldet. Ohne Anlass hatte der 34-Jährige laut Bericht auf die zwei Fahrgäste in Magdeburg eingeschlagen und ihnen gefährliche Brüche im Gesicht beigebracht. Weil die Schwere der Verletzungen bei der Polizei nicht sofort erkannt worden sei, sei dann nicht gleich ein Haftbefehl gegen ihn beantragt worden.

Unter Berufung auf eine Sprecherin der Kreispolizeibehörde Lippe berichtet »Bild« von drei Fällen von Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung des Syrers in NRW. Zwei der Vorfälle sollen sich Ende 2018 in Detmold ereignet haben, einer 2019 in Lemgo.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6578286?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2949427%2F
Gerhard Weber ist tot
Moderunternehmer Gerhard „Gerry“ Weber ist in der Nacht vom 23. auf den 24. September verstorben. Foto: Hans-Werner Buescher
Nachrichten-Ticker