21-Jähriger steht TBV Lemgo Lippe weiterhin nicht zur Verfügung
Jari Lemke erleidet erneuten Kreuzbandriss

Lemgo (WB). Nachdem Jari Lemke erst vor kurzem wieder ins Mannschaftstraining einsteigen konnte und kurz vor seinem Comeback stand, hat sich der Spieler des TBV Lemgo Lippe beim Training erneut am Knie verletzt.

Montag, 12.11.2018, 14:57 Uhr aktualisiert: 12.11.2018, 15:00 Uhr
Die Lemgoer Christoph Theuerkauf, Robin Huebscher, Florian Kehrmann, Dominik Ebner, Jari Lemke und Azat Valiullin im Jahr 2017. Foto: Thomas F. Starke

Wie die MRT-Untersuchung am Donnerstag zeigte, haben sich die schlimmsten Befürchtungen leider bestätigt und Lemke riss sich erneut das vordere Kreuzband. Bereits am Mittwoch wird Lemke operiert und steht dem TBV Lemgo Lippe weiterhin nicht zur Verfügung.

»Jaris Ausfall ist natürlich bitter, gerade konnte er wieder ins Mannschaftstraining einsteigen und stand kurz vor seinem Comeback, dann kommt der erneute harte Rückschlag. Er hätte der Mannschaft in der aktuell, schwierigen Situation sicherlich helfen und für einige Entlastungen sorgen können«, so TBV-Geschäftsführer Jörg Zereike, »Wir wünschen Jari jetzt zunächst einmal alles Gute für die bevorstehende Operation. Das Wichtigste ist für ihn jetzt erst einmal, dass er die Verletzung vollständig auskuriert und wieder gesund wird. Selbstverständlich werden wir ihn dabei in allen Belangen unterstützen und ihm jede erdenkliche Hilfe geben.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6185866?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2949427%2F
Explosion in Beirut: Mindestens 50 Tote und 2700 Verletzte
Rauch steigt nach einer Explosion über den Trümmern eines zerstörten Gebäudes auf.
Nachrichten-Ticker