Lipper nach verdientem Sieg gegen Göppingen vorerst auf Platz neun Lemgo dreht spät auf

Lemgo  (WB). Der TBV Lemgo hat sich in der Handball-Bundesliga mit dem zweiten Sieg in Folge zumindest bis zum Wochenende auf den neunten Platz vorgeschoben. Vor 3676 am Ende begeisterten Zuschauern besiegten die Lipper gestern den Tabellennachbarn FA Göppingen verdient mit 29:27 (14:12).

Abwehrstark – der TBV Lemgo mit Donat Brtok und Isaias Guardiola (rechts) gegen Göppingens Zarko Sesum.
Abwehrstark – der TBV Lemgo mit Donat Brtok und Isaias Guardiola (rechts) gegen Göppingens Zarko Sesum. Foto: Thomas F. Starke

Fast 20 Minuten lang haute die Partie in der Lipperlandhalle niemanden vom Hocker – noch nicht einmal die Gäste, die mit 7:4 (18. Minute) führten. Erst in der Spätphase des ersten Abschnitts kam erstmals Stimmung in die Bude. Mit einer energischen Einzelleistung zum 11:10 (28.) brachte Tim Suton den TBV in Führung. Wenig später peilte Torwart Piotr Wy­szomirski aus dem eigenen Kreis das verwaiste Gästetor an, traf aber den Pfosten. Die Lemgoer Zuschauer reagierten – sie klatschten.

Diesen Schwung nahmen die Profis gegen die weiter mit dem siebten Feldspieler agierenden Gäste auf. Suton machte es besser als sein Keeper und traf ins leere Tor. Und in der letzten Sekunde der ersten Halbzeit war Fabian van Olphen an der Reihe – 14:12 ins leere Tor. Lemgo führte. Alles war gut. So sah es jedenfalls aus. Doch neun Minuten nach Wiederbeginn war nichts mehr gut. Lemgo hatte den Start in den zweiten Abschnitt verpatzt. Göppingen lag nach zwei Treffern innerhalb einer Minute mit 19:17 (39.) vorn.

Dann sorgte der eingewechselte Dominik Ebner für frischen Schwung. Das Eigengewächs brachte Lemgo mit dem 26:25 (55.) zurück in Führung. Tim Hornke legte nach – 27:25. Diesen Vorsprung ließ sich der TBV nicht mehr nehmen. Die letzten beiden Treffer erzielte Patrick Zieker. Jetzt machen die Lemgoer zunächst einmal Pause. Ihr nächstes Bundesligaspiel steigt erst am 10. Mai beim TV Hüttenberg.

TBV-Tore: Hornke 5/2, Suton 5, Kogut 5, Zieker 4, Guardiola 2, Klimek 2, Bartok 1, van Olphen 2, Ebner 3 - FAG-Tore: Fontaine 3, Schiller 9/5, Sesum 2, Schöngarth 5, Kneule 3, Bagersted 1, Kozina 4 - Zuschauer: 3676

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.