Fotowettbewerb der Ziegelei Lage
Ziegelbauten: Museum sucht Bilder

Lage (WB). Es gibt tausende Ziegelbauten in Ostwestfalen-Lippe – einige davon sollen bald in einer Bildergalerie in der Ziegelei Lage ausgestellt werden. Deshalb veranstaltet das Industriemuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) einen Fotowettbewerb und ruft Hobbyfotografen dazu auf, mit der Kamera auf Motivsuche zu gehen.

Donnerstag, 11.06.2020, 02:50 Uhr aktualisiert: 11.06.2020, 05:02 Uhr
Ein schönes Bespiel für einen Ziegelbau aus der Zeit des Backstein-Historismus ist der Detmolder Bahnhof. Foto: LWL/Hudemann

„Die Teilnehmer können zum Beispiel Gebäude mit besonderem Mauerwerk, aufwendigen Dekorationen oder einer besonderen Ästhetik in den Fokus nehmen“, erklärt LWL-Museumsleiter Willi Kulke. Er möchte die Menschen in der Umgebung mit dem Wettbewerb aktiv in die Museumsarbeit einbeziehen. Aus den schönsten Einsendungen entsteht eine Ausstellung mit dem Titel „Ziegelkollektionen – Ihr Bild im Museum“.

Teilnehmer senden jeweils zwei Fotos ein, eine Ansicht des ganzen Gebäudes und eine Detailaufnahme. Die Bilder müssen als JPEG-Format in einer Größe von ungefähr 3600 mal 2400 Pixel bei 300 dpi zusammen mit der Ortsangabe und dem Namen des Fotografen per Mail geschickt werden an: ziegelei-lage@lwl.org.

Mit der Einsendung erklären sich alle Teilnehmer einverstanden, dass das Museum die Bilder unter Angabe des Urhebers veröffentlichen darf. Einsendeschluss ist der 31. August 2020.

Jeder, der teilnimmt, erhält einmalig freien Eintritt ins Museum. Für die drei besten Bilder, die eine Jury auswählt, winken Liegestühle mit dem Museumsmaskottchen Toni als Preise.

Das Ziegeleimuseum ist dienstags bis sonntags sowie an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Zusätzlich zur Gesamtansicht sollen die Teilnehmer auch jeweils eine Detailaufnahme ihres Motivs mitschicken.

Zusätzlich zur Gesamtansicht sollen die Teilnehmer auch jeweils eine Detailaufnahme ihres Motivs mitschicken.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7444981?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2949426%2F
Arminia drohen weitere Geisterspiele
Spiel vor leeren Rängen: Arminias Stürmer Fabian Klos (links) und Münchens David Alaba. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker