Olesch und Bent gehen – künftig sechs Manager in der Geschäftsführung des Blomberger Konzerns
Neue Spitze für Phoenix Contact

Blomberg (WB). Im Elektronikkonzern Phoenix Contact stehen in diesem Jahr umfangreiche personelle Veränderungen an der Unternehmensspitze an. Schon im Juli wird der langjährige Personalchef Prof. Gunther Olesch mit Erreichen des 65. Lebensjahres aus der Geschäftsführung des Großunternehmens im lippischen Blomberg ausscheiden.

Donnerstag, 23.01.2020, 12:30 Uhr aktualisiert: 23.01.2020, 18:20 Uhr
Die amtierende Geschäftsführung von Phoenix Contact (von links): Frank Stührenberg, Axel Wachholz, Roland Bent und Gunther Olesch. Foto: Phoenix Contact

Der Wirtschaftspsychologe Olesch lehrt seit vielen Jahren auch an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe. Darüber hinaus ist er unter anderem Vorsitzender des Arbeitgeberverbands Lippe und der Initiative für Beschäftigung OWL. Außerdem engagiert sich Olesch bei der Nationalen Plattform Elektromobilität.

Neben Olesch wird sich im Februar 2021 auch Roland Bent (62) aus der Geschäftsführung von Phoenix Contact verabschieden, der er seit 19 Jahren angehört. Als Chief Technology Officer hat Bent, der Elektrotechnik studierte, seit 2017 die Verantwortung sowohl für Forschung und Entwicklung als auch für die Produktionsprozesse. Bent ist auch in Verbänden engagiert und seit 2010 Gastprofessor an der Tongji Universität in Schanghai.

Stührenberg wird auch Personalchef

Die Aufgabe des Personalchefs wird künftig der Vorsitzender der Geschäftsführung, Frank Stührenberg (56), selbst übernehmen. Er hat schon angekündigt, die Arbeit im Sinne seines Vorgängers weiter zu führen: „Die Wahrung der Unternehmenskultur als auch die Entwicklung und Rekrutierung von Talenten hat hohe Priorität.“

Im Zusammenhang mit der bevorstehenden Verabschiedung von Olesch und Bent wird Phoenix Contact zum 1. August die Geschäftsführung um vier neue Mitglieder erweitern: Dirk Görlitzer, Torsten Janwlecke, Ulrich Leidecker und der neue Digitalchef Frank Possel-Dölken. Alle neuberufenen Mitglieder der Geschäftsführung sind bereits langjährig im Management von Phoenix Contact erfolgreich tätig.

Sechsköpfige Geschäftsführung

Der künftig sechsköpfigen Geschäftsführung wird neben Stührenberg und den vier neuen weiter auch Finanzchef Axel Wachholz (49) angehören. Phoenix Contact ist weltweit Marktführer für Komponenten, Systeme und Lösungen im Bereich der Elektrotechnik, Elektronik und Automation. Das Unternehmen beschäftigt heute 17.400 Mitarbeiter. Von ihnen entfallen etwa 5000 auf den Stammsitz in Blomberg, 1600 auf Bad Pyrmont und 200 auf Paderborn. Zuletzt erzielte Phoenix Contact 2018 einen Umsatz von 2,38 Milliarden Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7212956?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516026%2F
Rolle rückwärts beim Kreis Höxter: Corona-Einschränkungen gelten doch schon ab Montag
Von Montag an gelten verschärfte Regeln im Kreis Höxter. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker