Kadaver an einem Abhang zwischen Erder und Varenholz entdeckt
Drei tote Ziegen im Wald

Kalletal (WB). Beim Spaziergang im Wald zwischen Erder und Varenholz hat ein Ehepaar drei tote Ziegen gefunden. Polizei und Kreis-Veterinäramt wurden verständigt. Der erste Verdacht, es handele sich um kleine Hunde, konnte nicht bestätigt werden.

Mittwoch, 03.04.2019, 06:01 Uhr aktualisiert: 04.04.2019, 13:02 Uhr
Alfred Sievering zeigt auf den Abhang, an dem er bei einem Spaziergang mit seiner Frau die toten Tiere entdeckt hat. Er hat Polizei und Veterinäramt benachrichtigt. Die Ermittlungen laufen noch. Foto: Jürgen Gebhard

Alfred Sievering aus Erder war am Sonntag gemeinsam mit seiner Frau unterwegs, um die Müllsammelaktion am kommenden Samstag vorzubereiten. »Ich wollte schon einmal sehen, wie viel Arbeit auf uns zukommen wird. Die Leute schmeißen ja immer mehr Müll achtlos in die Natur«, sagt der ehemalige Vorsitzende des Heimatvereins Erder.

Polizei und Veterinäramt informiert

Kurz vor dem Friedwald überquerte das Ehepaar die L 781, um den Weg Richtung Weser und zum Westfälischen Yachtclub einzuschlagen. Beim Blick nach links in den Wald trauten die Sieverings ihren Augen nicht: Unten am Abhang lagen drei kleine Tiere, von einem Unbekannten einfach entsorgt. Die Erderaner hielten sie zunächst für Hunde. Kaum verborgen unter Zweigen in altem Laub lagen die braun-weißen Tiere neben einander. »Wie ein Stück Dreck«, sagt Alfred Sievering.

Das Ehepaar informierte die Polizei und dann das Veterinäramt des Kreises Lippe, das die Tiere abholen ließ. Erkenntnisse über die Todesursache der Tiere oder den Besitzer gibt es bislang noch nicht. Die Ermittlungen laufen. Laut Auskunft von Steffen Adams, Sprecher des Kreises Lippe, wurden keine offensichtlichen Verletzungen an den Tieren festgestellt.

Als illegale Müllabladestelle beliebt

Allerdings stellte sich heraus, dass es sich bei den stark verwesten Tieren nicht wie vermutet um Hunde, sondern um Sauglämmer von Burenziegen handelt. Burenziegen sind Hausziegen, die vor allem zur Fleischerzeugung gezüchtet werden.

Der Abhang in dem Waldstück zwischen Erder und Varenholz ist beliebt als illegale Müllabladestelle, wahrscheinlich weil dort in unmittelbarer Nähe ganz bequem und relativ unbeobachtet geparkt werden kann. Bei den jährlichen Müllsammelaktionen muss von dort regelmäßig eine Menge Abfall weggebracht werden. Alfred Sievering: »Vor vier Jahren haben wir auch schon mal ein Gewehr gefunden.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6514393?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516025%2F
„Wir haben jeden blamiert“
Heute vor 13 Jahren: Als Arminia an der Weser unterging: „Wir haben jeden blamiert“
Nachrichten-Ticker