Buslinien im Kalletal werden weiterhin von go.on bedient ÖPNV-Partner bleibt

Kalletal (WB). Die Buslinien im Kalletal und auf der Schnellbus-Achse Bad Salzuflen, Lemgo, Detmold werden ab 1. Januar weiter von go.on, Gesellschaft für Bus- und Schienenverkehr mbH, bedient.

Landrat Dr. Axel Lehmann und Geschäftsführer go.on Christoph Lünser unterzeichnen den Verkehrsvertrag.
Landrat Dr. Axel Lehmann und Geschäftsführer go.on Christoph Lünser unterzeichnen den Verkehrsvertrag.

Im wettbewerblichen Verfahren hat sich go.on durchgesetzt und wird für weitere achteinhalb Jahre den Busverkehr betreiben. »Wir möchten uns für die vertrauensvolle Zusammenarbeit in den vorangegangenen Jahren bedanken und freuen uns, dass wir weiterhin mit einem verlässlichen Partner den ÖPNV können«, sagte Landrat Dr. Axel Lehmann.

Der »Kleine Kalle« hat sich etabliert

Auch Christoph Lünser, Geschäftsführer von go.on, freute sich über die Fortführung: »Wir haben gemeinsam mit der Kommunalen Verkehrsgesellschaft Lippe (KVG) mbH ein verlässliches Bussystem aufgebaut, aber auch Neuerungen wie den ›Kleinen Kalle‹ oder den ›Campus Express‹ eingeführt. Auf dieser Basis können wir weiterarbeiten.«

Das Fahrplanangebot konnte bleiben, es sind Fahrten hinzugekommen. Der »Kleine Kalle« auf der Linie 737 hat sich etabliert und wird fest in das sogenannte Linienbündel V integriert. Auch der Bürgerbus Kalletal verkehrt in der bewährten Qualität und bindet die östlichen Ortsteile an Hohenhausen an. Die kürzlich eingerichteten Umleitungen durch die Baustelle an der Hohenhauser Straße im Kalletal können nun nahtlos weitergefahren werden.

Infohek gibt Auskunft

Für alle Fragen rund um Fahrplan, Tarif oder falls es Beschwerden gibt, steht die Infothek unter 05261/6673950 zur Verfügung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.