Der Mann war am Mittwochnachmittag mit seiner Cessna zu einem Rundflug gestartet
Pilot stürzt mit Kleinflugzeug in den Tod

Blomberg (dpa/WB/ca). Ein 76-jähriger Pilot ist mit seinem Kleinflugzeug in Blomberg im Kreis Lippe in den Tod gestürzt.

Mittwoch, 27.05.2020, 21:48 Uhr aktualisiert: 28.05.2020, 19:46 Uhr
In diesem Kleinflugzeug verunglückte der 76-Jährige aus Dörentrup. Foto: dpa

Der Mann aus Dörentrup war am Mittwochnachmittag gegen 14 Uhr allein mit seiner Cessna vom dortigen Sonderlandeplatz zu einem Rundflug gestartet, wie die Polizei mitteilte. Kurz nach dem Start stürzte die Maschine in ein angrenzendes Waldstück.

Als er nicht den üblichen Kurs nahm und über Funk nicht antwortete, wurde eine Suche eingeleitet. Das Wrack lag kopfüber in einem Wald, nicht weit vom Startplatz entfernt. Eine offensichtliche Ursache konnten die Experten vor Ort nicht feststellen. Der Pilot konnte nur noch tot aus den Trümmern geborgen werden.

Bei der Suche nach der Cessna kam auch ein Hubschrauber der Polizeifliegerstaffel aus Dortmund zum Einsatz.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen zur Unglücksursache laufen. Die Bundesstelle für Fluguntersuchung hat ihre Ermittlungen ebenfalls aufgenommen.

Mitarbeiter der Flugunfalluntersuchungsstelle in Braunschweig haben mit Unterstützung des Technischen Hilfswerks bis in den frühen Donnerstagmorgen hinein die Trümmer geborgen. Sie werden jetzt in Braunschweig untersucht, was bis zu einem Jahr dauern kann.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7426532?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2949418%2F
Infektionsrate sinkt unter Grenzwert
Ein Helfer in einem der Corona-Testzentren im Kreis Gütersloh legt ein Röhrchen mit einer Probe in eine Box. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker