CDU Lippe: Kreisvorsitzender fordert amtierende Abgeordnete heraus
Brakhage will für Vieregge in den Bundestag

Detmold (WB). Paukenschlag bei der lippischen CDU: Der Kreisvorsitzende Lars Wilhelm Brakhage (30) will in den Bundestag und in Berlin die derzeitige lippische CDU-Bundestagsabgeordnete Kerstin Vieregge (41) ablösen. Dafür hat sich am Donnerstagabend der erweiterte CDU-Kreisvorstand ausgesprochen.

Freitag, 02.10.2020, 11:08 Uhr aktualisiert: 06.10.2020, 06:23 Uhr
CDU-Bundestagsabgeordnete Kerstin Vieregge (großes Bild) bekommt mit Lars Wilhelm Brakhage (kleines Bild) einen Mitbewerber. Montage: Delker

Die Entscheidung über den Personalvorschlag treffen am Samstag, 31. Oktober, die CDU-Mitglieder im Wahlkreis Lippe I (bei der Bundestagswahl im September 2021 mit der Stadt Detmold) bei ihrer Versammlung in Lemgo.

„Meine Bereitschaft zur Kandidatur für den Bundestag ist während des Kommunalwahlkampfs gereift. Nach vielen Gesprächen mit meiner Familie, Freunden und Kollegen habe ich mit am vorigen Montag dazu entschieden“, sagte Brakhage am Freitag dem WESTFALEN-BLATT.

Nicht überrascht

Der ehemalige Vorsitzende der Jungen Union in OWL lebt im Kalletal, ist verheiratet und entwickelt als Unternehmer Software für die Landwirtschaft. Im März 2018 hatte Brakhage den CDU-Kreisvorsitz von Vieregge nach diversen Streitigkeiten über Führungsstil und Finanzgebaren übernommen. Bei der Aufarbeitung der Affäre um mutmaßlich schwarze Kassen setzte Brakhage auf Transparenz und gewann dadurch an Profil.

Kerstin Vieregge sagte am Freitag dem WESTFALEN-BLATT, dass sie mit dem Vorstoß des CDU-Kreisvorstands gerechnet habe. „Das ist ein normaler Vorgang, wenn mehrere Personen zur Wahl stehen. Und ich halte auch das Interesse eines Kreisvorsitzenden an einem beruflichen Mandat für gerechtfertigt. Allerdings ist das kein Automatismus, wie das Beispiel Carsten Linnemann zeigt, der nie CDU-Kreisvorsitzender in Paderborn war“, erklärte Vieregge. Überrascht habe sie allerdings die Art und Weise des Vorgehens, da sie sich mitten in der Sitzungswoche des Bundestags befand: „Als der Anruf kam, den ich nicht annehmen konnte, war ich gerade dabei, Finanzmittel für den Breitbandausbau in Lippe zu organisieren.“

Wahl am 31. Oktober

Vieregge will sich am 31. Oktober zur Wahl stellen und setzt dabei auf ihre Bilanz im Bundestag: „Ich kann mit Taten und Ergebnissen belegen, dass ich in Berlin erfolgreiche Politik für Lippe mache.“

Der CDU-Bezirksvorsitzende in OWL, Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus aus Gütersloh, wollte am Freitag keine Stellungnahme zu dem Vorgang abgeben. Aus dem Bezirksvorstand hieß es, dass man von einem „fairen Verfahren“ ausgehe.

Der CDU-Bezirksvorsitzende in Ostwestfalen-Lippe, Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus aus Rheda-Wiedenbrück im Kreis Gütersloh, wollte am Freitag keine Stellungnahme zu dem Vorgang im Kreisverband Lippe abgeben. Aus dem Bezirksvorstand hieß es, dass man von einem „fairen Verfahren“ ausgehe.

Joachim Ebmeyer will in Herford – Minden-Lübbecke II antreten

Unterdessen steht im Wahlkreis Herford – Minden-Lübbecke II ein CDU-Bewerber für die Bundestagskandidatur fest: Joachim Ebmeyer kommt aus Enger und ist derzeit in der Büroleitung des Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Ralph Brinkhaus tätig. Die CDU im Kreis Herford und in Bad Oeynhausen nominiert ihren Kandidaten bei einer Aufstellungsversammlung im Januar.

Joachim Ebmeyer 2015 beim CDU-Bundesparteitag.

Joachim Ebmeyer 2015 beim CDU-Bundesparteitag.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7613141?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2949417%2F
Hakenkreuz-Christbaumkugel in Chat-Gruppe der Polizei
Im Dritten Reich gab es Christbaumkugeln mit Hakenkreuz. Dieses Bild entstand in einer Ausstellung über historischen Weihnachtsschmuck. Das Gesetz erlaubt das Zeigen eines solchen Fotos in Berichten über zeitgeschichtliche Vorgänge. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker