Literatur- und Musikfestival in OWL: Veranstaltungen erst im Spätsommer
„Wege durch das Land“ wird verschoben

Detmold (WB). Das Literatur- und Musikfestival „Wege durch das Land“ mit Veranstaltungen in ganz Ostwestfalen-Lippe wird in den Spätsommer verschoben. Grund ist die Coronavirus-Pandemie.

Montag, 06.04.2020, 16:43 Uhr aktualisiert: 06.04.2020, 16:59 Uhr
Die Veranstaltungsreihe „Wege durch das Land“ soll erst im Spätsommer laufen – und dann wieder viele Besucher anlocken, so wie im vergangenen Jahr bei der Veranstaltung an der Bielefelder Oetkerhalle mit Dietmar Bär und den Bielefelder Philharmonikern. Foto: Bernhard Pierel

Ursprünglich war geplant, dass das Festival Anfang Mai auf Gut Böckel in Rödinghausen starten und bis Ende Juli wieder viele Besucher an die unterschiedlichen Veranstaltungsorte in Ostwestfalen-Lippe locken sollte. Die Festivalleitung hat sich jetzt jedoch in Abstimmung mit den Gesellschaftern entschieden, die 21. Saison von „Wege durch das Land“ zu verschieben – angesichts der unvorhersehbaren Entwicklungen im Rahmen der Corona-Pandemie.

Gespräche mit Künstlern laufen

Die Verantwortlichen hoffen so, „die Veranstaltungen in einer für alle Beteiligten sicheren Atmosphäre ausrichten zu können“. Nach derzeitigem Planungsstand sollen die Veranstaltungen im Spätsommer 2020 stattfinden. „Dazu werden gegenwärtig Gespräche mit Künstlern sowie den Gastgebern geführt“, teilt die Festivalleitung mit.

Wenn das neue Programm und ein neuer Termin für den Start des Kartenvorverkaufs feststeht, will die Festivalleitung darüber informieren. Die 21. Saison von „Wege durch das Land“ ist dem Motto „Der Fehler – eine Liebeserklärung“ gewidmet: „Denn Kunst – und Veranstaltungen – kommen oft über Umwege und Umleitungen zum Ziel, und das Scheitern ist ständiger Begleiter der Kunstproduktion.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7359518?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2949417%2F
Hickhack um neue Raser-Regeln - Streit in Regierung
Ein Polizist bei einer Geschwindigkeitskontrolle an einer Bundesstraße.
Nachrichten-Ticker