Verdächtigter soll dies einem Nutzer via Dating-App gestanden haben Verdacht auf Kindesmissbrauch: Fahndung in Lippe

Detmold (WB). Wegen des Verdachts des Kindesmissbrauchs fahndet die Polizei im Kreis Lippe derzeit nach einem Mann und hat Fotos vom möglichen tatverdächtigen veröffentlicht.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Hannemann

Nach diesem Mann wird gefahndet.

Demnach soll am 12. August 2019 ein bislang Unbekannter über eine Dating-App einem weiteren Nutzer angeschrieben haben und ihm davon berichtet haben, dass er seinen eigenen, jüngeren Bruder missbraucht habe. Der Zeuge aus Detmold brachte dies zur Anzeige.

Mit den vom Unbekannten in seinem Profil der Dating-App verwendeten Bildern fahndet die Kripo nun auf richterlichem Beschluss hin nach dem abgebildeten Mann als möglichen Tatverdächtigen. »Es ist davon auszugehen, dass der Tatverdächtige sich im Umkreis von etwa 30 Kilometern um Detmold herum aufgehalten hat, da die App die Nutzer in der Nähe nach Entfernung auflistet«, so die Polizei.

Hinweise auf den Mann nimmt das Kriminalkommissariat 1 unter der Rufnummer 05231/6090.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6989736?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2949417%2F