91-Jähriger stirbt nach kurzer schwerer Krankheit Armin Prinz zur Lippe gestorben

Detmold (WB/ph). Armin Prinz zur Lippe ist am Donnerstag im Alter von 91 Jahren in Detmold im Kreis seiner Familie gestorben, wie die Fürstliche Zentralverwaltung am Freitag mitteilt.

Prinz Armin (91)  zur Lippe ist am Donnerstag in Detmold gestorben.
Prinz Armin (91) zur Lippe ist am Donnerstag in Detmold gestorben. Foto: Oliver Schwabe

Dr. Armin Prinz von Lippe starb nach kurzer schwerer Krankheit. Er war der letzte noch lebende Sohn eines deutschen regierenden Fürsten.

Nach dem Tod seines Vaters Fürst Leopold IV. zur Lippe im Jahr 1949 rückte Prinz Armin bereits im Alter von 25 Jahren an die Spitze des Hauses, dessen Geschicke er seitdem lenkte.

Einen ausführlichen Bericht zum Tod des Prinzen lesen Sie in der Samstagsausgabe des WESTFALEN-BLATTS.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.