Neuer Eigentümer gesucht – Preis liegt bei mindestens 500.000 Euro
Burg in Blomberg steht zum Verkauf

Blomberg (WB). Ohne sie wäre Blomberg nicht Blomberg: die Burg im historischen Stadtkern, die seit Jahrzehnten einen für ganz Lippe wichtigen Hotel- und Restaurantbetrieb beherbergt. Geht es nach dem Landesverband Lippe als Besitzer des Burghotels und der Stadt Blomberg wird sich daran auch künftig nichts ändern – jedoch der Eigentümer soll wechseln.

Mittwoch, 08.07.2020, 03:00 Uhr aktualisiert: 08.07.2020, 05:01 Uhr
Die Burg im historischen Stadtkern von Blomberg soll verkauft werden. Foto: Landesverband Lippe

Der Fortbestand des Burghotels Blomberg steht seit vergangenem Jahr in Frage: Die RIMC-Hotelgruppe als Pächterin hatte zum 31. Dezember 2019 gekündigt, seither sucht der Landesverband Lippe einen neuen Pächter.

Bieter sollen Hotelbetrieb fortführen

Seit Ende Juni wird das Burghotel Blomberg nun in einschlägigen Internetportalen angeboten. Das Mindestgebot beträgt 500.000 Euro, auf Anfrage erhalten Interessenten Details zum im Gutachten bezifferten Investitionsvolumen. Erwünscht ist, dass sich Bieter mit ihrem Angebot verpflichten, mindestens für drei Jahre den Hotelbetrieb fortzuführen: „Dieser Aspekt ist uns mit Blick auf die Stadt Blomberg sehr wichtig“, sagt Landesverbandsvorsteher Jörg-Düning-Gast.

Ein Angebot soll deshalb ein entsprechendes Konzept beinhalten. Die Frist läuft bis zum 7. August 2020. Nach Bewertung der Angebote trifft die Verbandsversammlung des Landesverbandes Lippe die Entscheidung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7484880?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2949416%2F
Hummels genügen zwei Chancen gegen chancenlose Arminen
Mats Hummels (rechts) hebt ab, köpft und trfft zum 2:0 - die Vorentscheidung in der Schüco-Arena. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker