25-Jähriger wird bei Unfall in Bad Salzuflen schwer verletzt Anwohner retten Mann aus brennendem Auto

Bad Salzuflen (WB). Ein Autofahrer ist am Freitagabend aus seinem brennenden Auto gerettet worden. Anwohner hatten einen lauten Knall in Bad Salzuflen-Wüsten gehört und waren sofort zum Unfall geeilt.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: Harald Iding

Der 25-jähriger Alfa Romeo-Fahrer erlitt schwerste Verletzungen, teilte die Polizei mit, nachdem sein Fahrzeug ausgangs einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen war und mit einem Baum kollidierte.

Anwohner hörten den Knall und eilten zur Unfallstelle. Geistesgegenwärtig zogen sie den Mann aus seinem Fahrzeug, das bereits anfing zu brennen. Als die Feuerwehr eintraf, brannte der PKW in voller Ausdehnung.

Nach längerer notärztlicher Versorgung wurde der Verletzte vom Rettungsdienst in das Klinikum Herford transportiert. Für die Unfallaufnahme blieb die Gustav-Schalk-Straße für drei Stunden gesperrt.

Zur Ermittlung der genaueren Unfallursache stellten die Beamten den Alfa sicher und ließen dem Fahrer eine Blutprobe entnehmen. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 10.000 Euro beziffert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.