Verstärkung für Pastoralen Raum Borgentreich-Willebadessen
Neuer Pastor soll in Peckelsheim wohnen

Peckelsheim -

Das Team des Pastoralen Raumes Borgentreich-Willebadessen bekommt Verstärkung. Pastor Ullrich Birkner (48) kommt im August aus Schmallenberg ins Warburger Land. Das geht aus einer Mitteilung an die Kirchenvorstände hervor.

Montag, 08.02.2021, 03:54 Uhr aktualisiert: 08.02.2021, 04:00 Uhr
Die Kirche in Willebadessen wird Hauptkirche des neuen Pastoralen Raumes. Foto: Bettina Peters

Birkner ist Freitag offiziell ernannt worden. Ludger Scholz, geschäftsführender Kirchenvorstandsvorsitzender aus Peckelsheim, sprach von einer „überraschenden Nachricht“. Birkner soll seinen Wohnsitz in Peckelsheim oder einem umliegenden Ort nehmen. Er suche eine Vier-Zimmer-Wohnung oder Haus mit 90 Quadratmetern Wohnfläche, das gemietet werden soll.

Ullrich Birkner hat vor seiner Ausbildung zum Priester 13 Jahre als Vermessungstechniker gearbeitet. 2001 begann er dann seine Studien in Lantershofen bei Bad Neuenahr. Dort kann man auf dem „dritten Bildungsweg“, also auch ohne Abitur, Theologie studieren. 2007 wurde er zum Priester geweiht, seine erste Vikars­stelle trat er in Meschede an. Derzeit ist er Seelsorger im Pastoralverbund Schmallenberger Land. Dort arbeitet auch die frühere Borgentreicher Gemeindereferentin Monika Winzenick.

Anfang März wird der neue Leiter des Pastoralen Raumes, Pfarrer Bernd Götze (59), seinen Dienst antreten. Zugleich werden die Pastoralverbünde Borgentreicher Land und Willebadessen-Peckelsheim zusammengeschlossen. Der neue Pastorale Raum umfasst 20 Kirchengemeinden mit rund 11.600 Katholiken.

Pfarrer Götze wird ins Pfarrhaus nach Willebadessen ziehen. Die Pfarrei St. Vitus in Willebadessen soll auch Sitz des Leiters des Pastoralen Raumes werden – zumindest vorläufig.

Von Plänen, Peckelsheim zum Hauptsitz des Pastoralen Raumes zu machen, rückte das Erzbistum im Oktober ab. Personalchef Monsignore Andreas Kurte, wies seinerzeit darauf hin, dass es schwer zu vermitteln sei, in Peckelsheim neu zu bauen, wenn „an anderen Stellen funktionierende Pfarrhäuser vorhanden sind“. Darum soll mit Amtsübernahme durch Pfarrer Götze weiter überlegt werden, „welche sinnvollen Lösungen“ es geben kann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7805420?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851059%2F
Studie: Veganismus könnte Knochengesundheit beeinflussen
Vegane Ernährung - also der komplette Verzicht auf Nahrungsmittel tierischen Ursprungs - könnte einer kleinen Studie zufolge negative Folgen für die Knochengesundheit haben.
Nachrichten-Ticker