Politische Gremien werden neu geordnet – Bezirksausschuss Altenheerse wird auf Antrag der CDU aufgelöst
Willebadessener Stadtrat nimmt Arbeit auf

Willebadessen -

Die politischen Weichen für die nächsten Jahre sind gestellt: Mit der konstituierenden Sitzung nahm der neue Willebadessener Stadtrat am Donnerstagabend seine Arbeit auf.

Freitag, 06.11.2020, 21:01 Uhr aktualisiert: 07.11.2020, 10:18 Uhr
In der ersten Sitzung des neuen Stadtrates wurde Norbert Hofnagel (CDU, Bildmitte) als neuer Bürgermeister vereidigt. Seine Stellvertreter sind Hubert Gockeln (CDU, links) und Paul Arens (SPD). Der Rat tagte in der Schützenhalle in Peckelsheim. Foto: Daniel Lüns

Die politischen Weichen für die nächsten Jahre sind gestellt: Mit der konstituierenden Sitzung nahm der neue Willebadessener Stadtrat am Donnerstagabend seine Arbeit auf.

Ein Stimmzettel ist ungültig

Wie berichtet, wurde Norbert Hofnagel (CDU) während der Sitzung von Alterspräsident Paul Arens (SPD) als neuer Bürgermeister vereidigt. Im Anschluss wurden auch seine Stellvertreter Hubert Gockeln (CDU) und Paul Arens (SPD) gewählt. Diese Abstimmung erfolgte geheim. 16 Ratsmitglieder sprachen sich für Gockeln aus. Neun Stimmen gab es für Arens. Kurios für so eine Wahl, bei der nur 26 Stimmen abgegeben wurden: Ein Stimmzettel wurde als ungültig gewertet.

Auch die politischen Gremien der Stadt wurden in der Sitzung neu geordnet. So sind sie aufgestellt:

Als Vorsitzender des Haupt- und Finanzausschusses ist der Bürgermeister gesetzt, also Norbert Hofnagel (CDU). Wer sein Stellvertreter wird, das wird in der ersten Sitzung des Gremiums entschieden.

Dem Ausschuss für bauliche und wirtschaftliche Entwicklung steht nun Viktoria Baacke (CDU vor. Ihr Stellvertreter ist Stefan Berendes (CDU). Den Betriebsausschuss leitet Christian Schuhmacher (SPD). Er wird von Sascha Sauerland (SPD) vertreten.

Ortsbürgermeister bleiben

Der Schul-, Kultur- und Sportausschuss wurde umbenannt. Er heißt künftig Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport. Die Vorsitzende des Ausschusses ist Petra Engemann-Ludwig (CDU). Sie wird vertreten von Dominic Gehle (CDU). Dem Wahlprüfungsausschuss steht Viktoria Baacke (CDU) vor. Ihr Stellvertreter ist Norbert Stiene-Nymphius (CDU). Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses ist Ralf Hake (SPD). Hake wird vertreten von Daniel Rodenberg (SPD).

Ob Ortsvorsteher – in Willebadessen heißen sie Ortsbürgermeister – oder Bezirksausschüsse eine bessere Mitarbeit der Bürger an der Politik ermöglichen, darüber wurde diskutiert.

Die SPD beantragte, in allen Stadtteilen Bezirksausschüsse zu bilden. Die CDU wiederum wollte in allen Orten, in denen sie die Mehrheit hat, Ortsbürgermeister einsetzen. Im Stadtteil Willebadessen sollte die SPD, die dort die Wahl gewonnen hatte, entscheiden, was dort geschieht.

Neue Ansprechpartner

Der Antrag der CDU wurde mit den Stimmen der CDU-Ratspolitiker angenommen, die SPD stimmte dagegen. Daraufhin wurde der Bezirksausschuss Altenheerse aufgelöst, ein Bezirksausschuss Willebadessen wurde neu gegründet. Der neue Bezirksausschuss wird elf Mitglieder haben. Auf diesen Kompromiss einigten sich die Fraktionsvorsitzenden Franz Josef Kusch (SPD), der 13 Mitglieder vorgeschlagen hatte, und Markus Hagemann (CDU), der neun Mitglieder vorgeschlagen hatte.

In den übrigen Stadtteilen von Willebadessen werden künftig diese Ortsbürgermeister Ansprechpartner für die Bürger sein:

In Borlinghausen (Andre Tewes), Eissen (Petra Engemann-Ludwig), Fölsen (Stefan Legge), Helmern (Hubert Wannemacher), Ikenhausen (Frank Scheele), Niesen (Markus Hagemann), Peckelsheim (Norbert Stiene-Nymphius) und Schweckhausen (Heinz-Jürgen Schmitt) bleiben die bekannten Personen im Amt.

In Altenheerse (Raimund Rehermann, bisher: Ralf Hake als Vorsitzender des Bezirksausschusses), Engar (Sabine Kleinschmidt, bisher: Heiko Hansmann), Löwen (Arnd Engelbogen, bisher: Norbert Hofnagel) und Willegassen (Matthias Lüke, bisher: Karl Michels) hingegen gibt es nun neue Ansprechpartner.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7667181?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851059%2F
Kurz vor dem Kontrollverlust
Mit Megafonen wiesen Ordnungsamtsmitarbeiter die Schnäppchenjäger darauf hin, dass die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten sind.
Nachrichten-Ticker