Kein Rathaussturm, kein Umzug in Willebadessen-Peckelsheim – Kleine Überraschung
Pickel-Jauh sagt Karneval bis Ende 2021 ab

Willebadessen (WB). Der Karnevalsverein Pickel-Jauh in Willebadessen-Peckelsheim zieht Konsequenzen aus den gestiegenen Corona-Zahlen – und sagt seine Termine bis zum Ende des Jahres 2021 ab. Damit fällt auch der beliebte Karnevalsumzug im Frühjahr, einer der größten im Kreis Höxter, der Pandemie zum Opfer.

Donnerstag, 05.11.2020, 03:00 Uhr
Prinz Wolfgang II. (Janzen) und seine Frau, Prinzessin Christiane I. (Janzen), werden auch 2021 im Amt sein – den Rosenmontagsumzug wird es in Peckelsheim aber nicht geben. Foto: Daniel Lüns

Uwe Jonietz, Präsident des Vereins, bedauert den Schritt. „Aber er ist leider alternativlos“, erklärt er. „Wir haben 250 Mitglieder. Das hätte so oder so nicht funktioniert. Und bevor sich bei uns einer ansteckt, sagen wir ab. Etwas anderes lassen die Zahlen ja auch nicht zu. Denn ich glaube nicht, dass es im Februar 2021 anders aussieht.“

Normalerweise sind kürzer werdende Tage und kühle Temperaturen ein Anzeichen dafür, dass es in Peckelsheim bald wieder heiß hergeht: Die Karnevalssession hat ihren Auftakt am ersten Samstag, der auf den 11. November folgt. „Doch wie so vieles andere muss auch dieser Termin im Corona-Jahr 2020 ausfallen. Die normalerweise in diesem Jahr anstehenden Neuwahlen im Vorstand werden auf das nächste Jahr verlegt“, teilt der Verein mit.

Generalversammlung erst im November 2021

„Wir werden unsere Generalversammlung, selbst wenn es die Umstände zulassen würden, auch nicht im Frühjahr nachholen. Stattdessen wird die nächste Generalversammlung erst wieder Ende nächsten Jahres, im November 2021, stattfinden, wenn das dann möglich ist. Alle Vorstandsmitglieder werden bis dahin weitermachen“, erklärt Uwe Jonietz.

Auch alle weiteren Karnevalsveranstaltungen fielen bis dahin aus. Die öffentlichen Veranstaltungen wie der Büttenabend, der Rathaussturm und der Rosenmontag mit dem kunterbunten Karnevalsumzug fallen wegen Corona aus. Erst mit der Versammlung am Samstag, 13. November 2021, soll die Narretei weitergehen. Dann soll auch das neue Prinzenpaar gewählt werden.

Bis dahin bleiben die Regenten Prinz Wolfgang II. (Janzen) und seine Frau, Prinzessin Christiane I. (Janzen), im Amt. „Das hat es schon einmal gegeben“, erinnert sich Jonietz. 1991 war der Karneval aufgrund des Golfkrieges ausgefallen. Damals durfte das gewählte Prinzenpaar, Ingo I. (Schröder) und Daniela I. (Tewes), sein Amt im nächsten Jahr ausüben.

Prinzenpaar schreibt Geschichte

Das Ehepaar Janzen schreibt dennoch Geschichte: Es ist das erste Prinzenpaar des Pickel-Jauh, das insgesamt drei Jahre im Amt ist. Denn 1997 hatten die Peckelsheimer schon einmal regiert. „Die neuen Prinzenpaare für 2021 standen schon in den Startlöchern und sind genauso traurig wie alle anderen Jecken“, erklärt Jonietz. „Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben, und so freuen wir uns schon auf 2022, um dann wieder den Schlüssel beim Rathaussturm zu erobern.“

Immerhin habe der Verein noch keine Karnevalswagen gebaut. „Im Sommer war das wegen der Kontaltbeschränkungen ja auch nicht möglich“, erklärt Uwe Jonietz.

Beim Büttenabend werde der Verein die Peckelsheimer Schützenhalle wieder zum Beben bringen und am Rosenmontag den närrischen Lindwurm durch den Ort führen. Dann steht mit dem „Jubiläum“ 33 Jahre Karneval sowieso eine ganz besondere Session an. Dennoch soll es auch in der jetzt eigentlich anstehenden Karnevalssession 2021 nicht komplett ohne Karneval zugehen.

Corona-konforme Überraschung geplant

Der Pickel-Jauh plant nämlich eine kleine Corona-konforme Überraschung, die aber natürlich auch abhängig von der Corona-Lage im Februar ist. Darüber soll aber zu gegebener Zeit berichtet werden. „Bis dahin wünscht der Pickel-Jauh allen Närrinnen und Narrhalesen Gesundheit und freut sich auf ein Wiedersehen“, teilt der Verein mit.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7663748?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851059%2F
Maskenattest: Diagnose nennen ist nicht Pflicht
Beschäftigte in den Ordnungsämtern kontrollieren - wie hier in Pforzheim - die Maskenpflicht.
Nachrichten-Ticker