Schloss Schweckhausen: Fachleute arbeiten nun auf der Ostseite
Nächste Treppe wird erneuert

Willebadessen (WB/dal). Die neue Schlossbrücke auf der Westseite des Schlosses Schweckhausen hat bereits viele Besucher angelockt. Nun sind die Arbeiter an die Ostseite des Areals gezogen. Dort wird an der Brücke gearbeitet, die das Schloss mit dem Gartenbereich verbindet.

Dienstag, 22.09.2020, 05:00 Uhr
An der Brücke arbeiten (von links) Restaurator und Stuckateur Horst Schneider und die Fachleute Andreas Austermühl, Jürgen Hengst und Anatoli Albrecht. Foto: Daniel Lüns

Zu Beginn der Arbeiten war diese Brücke in keinem guten Zustand: Unter anderem mussten die Pfeiler ausgebessert werden, zudem waren die Treppenstufen abgängig. Die Pfeiler hatte die Firma Nolte bereits im vergangenen Jahr instand gesetzt.

Nun ist die Treppe dran.

„In die Stufensteine wurde ein Geländer eingearbeitet. Im Laufe der Zeit ist das Eisen gerostet und hat die Steine gesprengt“, erklärt Restaurator und Stuckateur Horst Schneider.

Daher wurde die Treppe komplett auseinandergenommen. Die Steine wurden markiert und auf Holzplanken aneinandergereiht.

Schneider fügt gebrochene Stücke nun mithilfe von Stahlstangen und Kunstharz wieder zusammen. Auch der Untergrund der Treppe wird erneuert. Danach wird sie wieder zusammengesetzt.

Etwa sechs Wochen werden die Fachleute dafür brauchen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7595089?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851059%2F
Hakenkreuz-Christbaumkugel in Chat-Gruppe der Polizei
Im Dritten Reich gab es Christbaumkugeln mit Hakenkreuz. Dieses Bild entstand in einer Ausstellung über historischen Weihnachtsschmuck. Das Gesetz erlaubt das Zeigen eines solchen Fotos in Berichten über zeitgeschichtliche Vorgänge. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker