CDU Willebadessen beschreitet neue Wege
Mit Imagefilmen junge Wähler gewinnen

Willebadessen (WB). Um bei der Kommunalwahl die Gunst ihrer und neuer Wähler zu gewinnen, führt der CDU-Stadtverband Willebadessen jetzt einen modernen Wahlkampf. Die Christdemokraten setzen dabei erstmals auf aufwändig inszenierte Imagefilme, produziert vom Höxteraner Unternehmen Madeye Films.

Montag, 10.08.2020, 05:00 Uhr
Eine Szene aus dem neuen Imagefilm: CDU-Bürgermeisterkandidat Norbert Hofnagel (vorne) steigt mit Alexej Rempel (Holzbau Rempel) aufs Dach und packt mit an. Foto: Photodesign Henze

„Wir wollen keinen Wahlkampf wie vor 20 Jahren führen und althergebrachte Wege beschreiten, sondern im Dialog mit den Bürgern mal was ganz Neues machen“, sagt Stadtverbandsvorsitzender Heiko Hansmann. Schon vor einem Jahr, lange vor Corona, habe die CDU in der Eggestadt die Zeichen der Zeit erkannt und sich überlegt, wie man junge Wähler ansprechen und für sich gewinnen kann, die überwiegend in den Sozialen Medien aktiv sind.

540 Erstwähler im Stadtgebiet erreichen

Insbesondere Erstwähler hat der Stadtverband dabei im Blick. „Davon gibt es im Stadtgebiet 540, das sind in Willebadessen immerhin 6,5 Prozent von 8700 Einwohnern“, erklärt CDU-Bürgermeisterkandidat Norbert Hofnagel.

Mit den vier jeweils einminütigen Imagefilmen zu den Themen „Arbeitsplätze“, „Bildung“, „Nachhaltigkeit“ und „Wohnen“, die besonders junge Menschen ansprechen sollen, wirbt die CDU auf Facebook um die Gunst der Wähler. An den kommenden vier Wochenenden sollen die Filme der Reihe nach auf der Facebook-Seite des CDU-Stadtverbandes Willebadessen veröffentlicht werden.

Die zentrale Frage „Warum soll ich wählen gehen?“ leitet alle Beiträge ein. Die Filme setzen dabei ganz auf die Macht der Bilder, gesprochen wird nicht. Zentrale Aussagen zu den jeweiligen Themen werden mit kurzen Schlagworten eingeblendet.

„Wir gestalten unsere Stadt“ lautet die Botschaft

„Wir gestalten unsere Stadt und setzen dabei auf Kontinuität, denn wir wollen unsere erfolgreiche Politik der vergangenen Jahre fortführen und weiter entwickeln“, nennt CDU-Fraktionsvorsitzender Hubert Gockeln eine zentrale Botschaft, welche die Filme der jungen Generation vermitteln sollen. Eine Generation, die auch auf den Wahllisten steht. „Wir haben in Willebadessen ein tolles Team mit vielen jungen Ratskandidaten“, sagt Gockeln.

Die CDU-Kandidaten zur Kommunalwahl am 13. September waren es auch, die die Imagefilme aus eigener Tasche bezahlt haben, nicht der Stadtverband. „Mitgliedsbeiträge wurden dafür nicht verwendet“, betont Verbandsvorsitzender Heiko Hansmann.

Aus eigener Tasche hat auch CDU-Bürgermeisterkandidat Norbert Hofnagel seinen etwa drei Minuten langen Imagefilm finanziert, der vom Niesener Fotostudio Photodesign Henze produziert wurde. Den Film hat Hofnagel am Wochenende auf seinem Youtube-Kanal veröffentlicht. Dort sollen später auch die Imagefilme des Stadtverbandes zu sehen sein.

Kandidaten haben Filme selbst finanziert

Mit den Themen „Corona“, „Klimaschutz“ und „Umfeldgestaltung“ setzt der Film über Norbert Hofnagel drei Schwerpunkte. „Nicht nur jungen Menschen ist der Klimaschutz wichtig. Das geht uns alle an“, sagt Hofnagel. Er setze sich als Projektleiter der Bioenergieregion Kreis Höxter bereits seit vielen Jahren für einen gesunden Energiemix, unter anderem aus erneuerbaren Energien, ein.

Beeindruckt ist Norbert Hofnagel von der hohen Leistungsbereitschaft, die die Willebadessener bei der Bewältigung der Corona-Krise gezeigt hätten. Diese müsse in der Zukunft weiter unterstützt und gefördert werden. „Ich bin stolz auf die Vielzahl von kleinen und mittleren, oft Inhaber-geführten Betriebe, die hier bei uns auch in Corona-Zeiten für stabile Strukturen und sichere Arbeitsplätze gesorgt haben.“ Sein Imagefilm ist im Internet zu finden: https://youtu.be/GISMXoBMW54.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7527469?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851059%2F
Bundespräsident macht Bevölkerung Mut
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier setzt sich einen Mund-Nasen-Schutz auf.
Nachrichten-Ticker