Zusammenstoß im Kreuzungsbereich B 252/K 53 bei Willebadessen-Niesen
Auffahrunfall fordert zwei Verletzte

Willebadessen (WB). Bei einem Auffahrunfall in Willebadessen sind am Freitagnachmittag im Kreuzungsbereich von B 252/K 53 auf Höhe der Abfahrt Niesen zwei Menschen verletzt worden.

Samstag, 08.08.2020, 18:35 Uhr aktualisiert: 08.08.2020, 18:38 Uhr
Auf diesen VW Touran ist der Renault aufgefahren. Beide Fahrer wurden bei dem Zusammenstoß im Kreuzungsbereich von B 252/K 53 verletzt. Foto: Feuerwehr Peckelsheim

Ein 62-jähriger Fahrer aus Niesen war gegen 17.10 Uhr auf der Ostwestfalenstraße von Warburg in Richtung Brakel unterwegs. Er wollte mit seinem grauen VW Touran bei Niesen nach links auf die Kreisstraße 53 abbiegen. Aufgrund von Gegenverkehr musste er abbremsen. Der 36-jährige Fahrer eines hinter ihm fahrenden grauen Renaults bemerkte den VW Touran laut Polizei zu spät und fuhr auf das Fahrzeug auf.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Renault in den Graben geschleudert, der VW Touran landete auf der Gegenspur. Durch den Aufprall wurden beide Fahrer in ihren Autos wohl zunächst eingeklemmt, sie konnten sich aber entgegen erster Meldungen bei der Alarmierung der Feuerwehr selbst aus ihren Fahrzeugen befreien, noch bevor die alarmierten Brandschützer am Unfallort eintrafen.

Der Renault wurde durch die Wucht des Aufpralls in den Straßengraben geschleudert.

Der Renault wurde durch die Wucht des Aufpralls in den Straßengraben geschleudert. Foto: Feuerwehr Peckelsheim

Beide Fahrer wurden mit Rettungswagen in nahe gelegene Krankenhäuser gebracht, die sie jedoch nach kurzer ambulanter Behandlung mit leichten Verletzungen wieder verlassen konnten.

Renault-Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis

Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 36-jährige Fahrer aus Hessisch Oldendorf nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Ihm droht nun ein Strafverfahren.

Beide Fahrzeuge wurden total beschädigt, der Sachschaden beläuft sich auf 16.000 Euro. Die B 252 war für etwa zwei Stunden komplett gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet.

Feuerwehr mit 25 Brandschützern im Einsatz

Der Löschzug Peckelsheim und die Löschgruppen Niesen und Fölsen der Freiwilligen Feuerwehr waren mit 25 Einsatzkräften bis 18.30 Uhr vor Ort. Unter Leitung von Brandinspektor Jochen Behler (Löschzugführer Peckelsheim) sicherten die Feuerwehrleute zusammen mit der Polizei die Unfallstelle ab. Sie stellten den Brandschutz sicher und klemmten die Batterien an beiden Fahrzeugen ab.

Außerdem wurde der Rettungsdienst bei der Betreuung der verletzten Menschen unterstützt. Anschließend wurde die Fahrbahn gereinigt und der Polizei bei der Unfallaufnahme geholfen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7526561?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851059%2F
Als Arminia Rapolder wegschoss
Erst zusammen aufgestiegen, dann sorgten Mathias Hain und Co. für das vorzeitige Trainer-Aus von Uwe Rapolder (hinten) in Köln. Foto: Starke
Nachrichten-Ticker