CDU: Aktion des Besitzers sorgt in Willebadessen für Unverständnis
Waldwege abgesperrt

Willebadessen (WB/ben). Kurz vor Pfingsten ist ein in Privatbesitz befindlicher Teil der gut frequentierten Rundwanderwege in Willebadessen durch den Besitzer gesperrt worden. Das sorgte am Pfingstwochenende für Ärger in der Eggestadt und heftige Diskussionen in den sozialen Medien.

Montag, 01.06.2020, 21:39 Uhr aktualisiert: 01.06.2020, 21:44 Uhr
Ein Teil der Rundwanderwege in Willebadessen ist gsperrt worden.

Um Wanderern trotzdem die Nutzung der Routen zu ermöglichen, hat der CDU-Ortsverband Willebadessen nun Hinweisschilder für eine „Umleitung“ aufgestellt. „Diese wurde bereits von zahlreichen Besuchern genutzt“, berichtet der CDU-Stadtverband Willebadessen auf Facebook.

Konstantin Freiherr von Wrede begründet Sperrung

Waldbesitzer Konstantin Freiherr von Wrede rechtfertigt unter diesem Eintrag die Sperrung: „Kommunale wie private Waldbesitzer haben erheblich unter den Klimaschäden zu leiden. Viele Bäume sind krank, sterben ab, trockene Äste drohen auf die Wege zu fallen. Grundsätzlich ist im Schadensfall der Eigentümer verantwortlich. Es drohen Schadenersatzansprüche. Es gibt nur den Weg der Sperrung, um sich des Risikos zu entledigen. Den Wald verkehrssicher zu machen, würde nicht weniger als 10.000 Euro kosten. Der Wald wird öffentlich genutzt, für die Kosten will aber niemand aufkommen. Dann muss der Wald geschlossen werden.“

Goeken: Nach einer vernünftigen Lösung suchen

Matthias Goeken, CDU-Landtagsabgeordneter, nimmt dazu wie folgt Stellung: „Bei allem Verständnis für die Verkehrssicherheit stößt die Sperrung doch auf viel Unverständnis – hier bedarf es einer vernünftigen, zeitnahen Lösung zum Wohle aller.“

Rene Gaubitz, Ortsheimatpfleger in Altenheerse, kommentiert die Sperrung ebenfalls: „Dafür würde ein Hinweis ‚Betreten auf eigene Gefahr‘ reichen, bei waldtypischen Gefahren haftet dann jeder für sich selbst, gilt wohl auch für Waldwege!“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7431655?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851059%2F
Ahlers baut 80 Arbeitsplätze ab
Ahlers-Firmenzentrale in Herford
Nachrichten-Ticker