Gerhard Hüpping wird beim Konzert auf dem Dorfplatz Fölsen geehrt
Seit 70 Jahren Chormitglied

Willebadessen (WB/bp). An einem Konzert in Willebadessen-Fölsen haben am Wochenende der Männergesangsvereins Eintracht Fölsen, St. Josef aus Willebadessen und der gemischte Chor Arion aus Borgentreich teilgenommen. Im Mittelpunkt stand auch eine besondere Ehrung.

Dienstag, 02.07.2019, 14:00 Uhr aktualisiert: 02.07.2019, 14:58 Uhr
Ehrungen beim Chorkonzert in Fölsen: (hinten von links) Vorsitzender und Chorleiter Elmar Hüpping, Wolfgang Genau (25 Jahre), Dirk Ihmor (25), Werner Müller (25), Klaus-Peter Schirmer (10) und Uwe Namnick (10) sowie (vorne von links) Vorsitzender des Chorverbandes Heinz Hartmann, Gerhard Hüpping (70) und Reinhard Heggemann (30). Foto: Bettina Peters

Voller Freunde begrüßte der erste Vorsitzende und Chorleiter des Männergesangsvereins Eintracht, Elmar Hüpping, zahlreiche Gäste und Musikbegeisterte am Dorfplatz. »Unser heutiger musikalischer Frühschoppen war ursprünglich nur als gemütliches Zusammensein geplant. Da die Zentralehrungen dieses Jahr nicht stattfinden, haben wir uns überlegt, dass ein Frühschoppen ein angemessener Ersatz wäre«, berichtete er. Aus diesem Grund war auch der Vorsitzende des Chorverbandes Höxter-Warburg, Heinz Hartmann aus Steinheim, nach Fölsen gekommen, um die Ehrungen vorzunehmen.

Bereits seit zehn Jahren singen Uwe Namnick und Klaus-Peter Schirmer im Chor. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Wolfgang Genau, Dirk Ihmor und Werner Müller geehrt. Als passives Mitglied wurde Reinhard Heggemann für 30 Jahre ausgezeichnet.

Jubilar schätzt die Gemeinschaft

Gerhard Hüpping erhielt eine Urkunde sowie eine goldene Ehrennadel für 70 Jahre Chormitgliedschaft. Hüpping, der im August 94 Jahre alt wird, erinnert sich noch gut, wie er in den Chor eintrat. »Es war mit 14 – nach dem Schulabschluss meinte mein Vater in Plattdeutsch zu mir: Heute Abend gehst Du mit!«, erinnert sich der Jubilar. Am Chor und am Singen schätzt er vor allem die Gemeinschaft mit den anderen Sängern. Sein Lieblingsstück ist »Die schwarze Madonna«, die übrigens zum Standartrepertoire des Männergesangvereins gehört.

Abwechselnd trugen die Chöre auf dem Dorfplatz Lieder wie »Das Leben ist mehr« von Rolf Zuckowski, »Spiel noch einmal für mich, Habanero« von Cindy und Bert und »Mala Moja« von Arnold Kempkens vor und zeigten, wie vielfältig Chorgesang sein kann.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6741742?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851059%2F
Weihnachtsferien sollen auf 16. Dezember vorgezogen werden
Stühle sind in einem Klassenzimmer hochgestellt. Die Weihnachtsferien sollen in diesem Jahr früher stattfinden.
Nachrichten-Ticker