Willebadessen
Nach Unfall: Radfahrer stirbt in Klinik

Willebadessen (WB). Nach dem Zusammenstoß mit einem Kleintransporter auf der L 828 bei Willebadessen ist ein Radfahrer verstorben. Der 51-Jährige erlag noch am selben Tag in einer Klinik seinen Verletzungen.

Mittwoch, 08.05.2019, 10:53 Uhr
Mit schwersten Verletzungen ist ein Radfahrer nach einer Kollision mit einem Transporter in eine Klinik gebracht worden. Foto: Jörn Hannemann

»Wir müssen leider mitteilen, dass der 51-jähirge Fahrradfahrer an seinen schweren Verletzungen am Dienstag im Laufe des Tages in einer Klinik verstorben ist«, so der Pressesprecher der Polizei im Kreis Höxter, Jörg Niggemann.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei befuhr der Willebadessener am Dienstag gegen 5.45 Uhr mit seinem Rad die L 828 in Richtung Scherfede. Er nutzte den rechten Seitenstreifen.

Als er sich kurz hinter Willebadessen befand, befuhr ein 20-Jähriger mit einem Kleintransporter die L 828 ebenfalls in diese Richtung. Aus nicht bekannten Gründen geriet der Transporter, als er sich hinter dem Radfahrer befand, nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in den Graben. Hierbei kollidierte der Transporter mit dem Radfahrer.

Durch den Zusammenstoß erlitt der 51-Jährige schwerste Verletzungen und wurde in eine Klinik gebracht. Der Fahrer des Transporters wurde ebenfalls verletzt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6595401?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851059%2F
Stornierte Klassenfahrten: NRW zahlt mehr als 25 Millionen
Symbolbild. Foto: Tom Mihalek/dpa
Nachrichten-Ticker