Feuerwehreinsatz in Willebadessen - Topf brennt - Haus verqualmt - Bewohner im Krankenhaus Küchenbrand: Acht Menschen in ärztlicher Behandlung

Willebadessen (WB). Nächtlicher Feuerwehreinsatz in einem Haus am Sültefeld in Willebadessen: In einem vergessenen Kochtopf auf dem eingeschalteten Herd in einer Küche einer 27-Jährigen ist am Karsamstag um 23.05 Uhr Essen in Brand geraten. Acht Personen mussten wegen der Verqualmung des Gebäudes ärztlich betreut werden. Einige Menschen kamen ins Krankenhaus. Das Feuer war nach Polizeiangaben zügig gelöscht.

Von Sabine Robrecht
In einer Küche in einem Haus in Willebadessen hat  am späten Karsamstagabend ein Topf mit Essen auf dem Herd gebrannt.
In einer Küche in einem Haus in Willebadessen hat am späten Karsamstagabend ein Topf mit Essen auf dem Herd gebrannt. Foto: Feuerwehr Willebadessen

Schreck in der späten Abendstunde kurz vor Ostersonntag: In der Wohnung der 27-jährigen Frau war es wegen des in der Küche brennenden Topfes zu einer starken Rauchentwicklung gekommen, berichtete die Polizei. Die Mutter konnte sich und ihre drei Kinder im Alter von 6 Monaten, 5 und 8 Jahren in Sicherheit bringen. Vier Nachbarn kamen der Frau zur Hilfe. Da die Gefahr bestand, dass die Personen in dem Wohnkomplex Rauchgas eingeatmet hatten, wurden sie vor Ort ärztlich betreut, sechs Personen sind dann später zur Beobachtung in verschiedene Krankenhäuser gebracht worden. Es entstand laut Polizei geringer Sachschaden. Die Kripo hat die Ermittlungen über den genauen Brandhergang aufgenommen. Der Rauchwarnmelder hat offensichtlich noch Schlimmeres verhindert.

Eine Person, die den Topf aus der Küche ins Freie getragen hatte, erlitt an den Händen Brandverletzungen. Der Notarzt behandelte die betroffene  Person vor Ort. Der Brand war zügig unter Kontrolle. Die Feuerwehr lüftete anschließend bis nach Mitternacht das Haus. In der Nacht waren um die 60 Einsatzkräfte am Sültefeld: sechs Rettungswagen, drei Notärzte, die DRK-Einsatzeinheit unddie Feuerwehren  Willebadessen, Fölsen und Borlinghausen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6556303?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851059%2F