Leitung bei Tiefbauarbeiten beschädigt – Ortschaften Nörde und Engar betroffen 65 Haushalte ohne Gas

Warburg/Willebadessen (WB/ben). 65 Haushalte in Warburg-Nörde und Willebadessen-Engar sind am Donnerstag – teilweise bis in die frühen Abendstunden – von der Gasversorgung abgeschnitten gewesen. Das teilte der Energieversorger, die Westnetz GmbH mit Sitz in Dortmund, mit.

65 Haushalte in Willebadessen-Engar und Warburg-Nörde konnten am Donnerstag nicht mit Strom versorgt werden. Das Symbolbild zeigt einen Gasanzeiger.
65 Haushalte in Willebadessen-Engar und Warburg-Nörde konnten am Donnerstag nicht mit Strom versorgt werden. Das Symbolbild zeigt einen Gasanzeiger. Foto: Westnetz GmbH

Nach Angaben von Ingrid Meering, Sprecherin von Westnetz, war am Donnerstagmorgen bei Tiefbauarbeiten für den Breitbandausbau in Warburg zwischen Menne und Nörde eine Gasleitung des Energieversorgers beschädigt worden. Techniker seien daraufhin sofort zur Schadenstelle gefahren, um die Leitung zu schließen, erläuterte Meering. Das habe allerdings zur Folge gehabt, dass Nörde und Engar während der Reparatur nicht mit Gas versorgt werden konnten.

Um nach den am Nachmittag beendeten Reparaturarbeiten den Gasdruck in den Leitungen wieder aufzubauen, mussten die Techniker alle Häuser mit Gasversorgung aufsuchen. Dies war am Abend abgeschlossen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.