Schmiedekurse in Schweckhausen: VHS bietet Unterricht an
Frauen schwingen den Hammer

Willebadessen (WB). In der alten Schmiede in Willebadessen-Schweckhausen schwingen künftig Frauen den Hammer. Aber auch Männer und Kinder können neben Bernhard Möller am Amboss Platz nehmen. Der 79-Jährige bringt Interessierten vor Ort das Schmieden bei – als Dozent der VHS. Die Nachfrage ist groß, der erste Kursus ist bereits ausgebucht.

Freitag, 26.01.2018, 14:00 Uhr
Schmied Bernhard Möller (von links) wird die Kurse leiten, seine Frau Edelgard, Prof. Dr. Yu Ho-fang (Eigentümerin des Schlosses Schweckhausen) und Ingrid Menzel (Leiterin der VHS-Geschäftsstelle Peckelsheim und Willebadessen) freuen sich darauf. Foto: Daniel Lüns

»Wir haben die Räume nicht nur wieder aufgebaut, nun beleben wir sie«, freut sich Schweckhausens Ortsbürgermeister Heinz-Jürgen Schmitt über die Entwicklung. »Für den Ort ist so ein Angebot sehr wichtig.« Schließlich locke es weitere Interessierte in den Willebadessener Stadtteil. Das sehen auch die Eigentümer des Schlossareals, Stefan M. Rokoss und seine Frau Prof. Dr. Yu Ho-fang, so. Sie stellen die Schmiede für die Kurse zur Verfügung. »Sonst wäre das Haus ja nur eine historische Kulisse. Der Erhalt eines Gebäudes funktioniert auch über seine Nutzung«, sagt Rokoss.

VHS hat vier Kurse im Angebot

Schmitt hatte den Kontakt zu Bernhard Möller hergestellt. Der Schmied aus Uslar-Eschershausen heizte der renovierten Schmiede bereits am Tag des offenen Denkmals im September ein. Vor Ort fertigte er Kunstwerke aus Metall. »Das war ein voller Erfolg«, betont Heinz-Jürgen Schmitt. Im Gespräch mit Ingrid Menzel, Leiterin der Geschäftsstelle Peckelsheim und Willebadessen der Volkshochschule (VHS), entstanden dann schließlich vier Kurse.

Zwei Angebote richten sich an Frauen, eines an Männer und eines an Kinder. Möller fungiert dabei ganz offiziell als VHS-Dozent. »Ich mache so etwas häufiger«, erklärt der 79-Jährige. So habe er bereits mit der VHS Northeim (Niedersachsen) zusammengearbeitet. Bei Veranstaltungen auf der Sababurg bei Hofgeismar oder in Osterode macht er Schauschmieden. »Aber die Schmiede in Schweckhausen ist einmalig.« In historischem Ambiente habe er bislang nämlich nicht gearbeitet.

Teilnehmer können Herzen oder Ringe formen

In den vier VHS-Kursen wird Möller die Interessierten langsam an das Handwerk heranführen. Erste Übung: Haken schmieden. »Man muss erstmal ein Gefühl für das Material bekommen.« Gearbeitet werde mit Stahl. Aus dem Rohstoff könnten die Teilnehmer auch Herzen oder Ringe fertigen. Das werde vor allem die Kinder freuen. »Die sind immer neugierig und engagiert bei der Sache. Und sie freuen sich hinterher riesig über ihren Erfolg«, sagt Möller.

Interessierte bräuchten wenig mitbringen. »Das wichtigste ist etwas handwerkliches Geschick – und Fantasie. Da ich ja keine Vorlage habe, muss ich mir vorstellen können, wie das Ergebnis aussehen soll«, erklärt der 79-Jährige. Gemeinsam werde das aber sicher gelingen. Die Kursteilnehmer sollten zudem festes Schuhwerk und passende alte Kleidung mitbringen.

»Wir werden nun schauen, wie die Resonanz ist«, sagt Ingrid Menzel. »Wir können uns natürlich gut vorstellen, dass es mit den Kursen weitergeht. So ein Angebot ist ein Highlight für das ganze VHS-Gebiet« Bisher sei die Nachfrage groß – vor allem bei Frauen. »Männer sind eher zaghaft und wollen sich das noch einmal überlegen. Damen sind da vielleicht mutiger. Der erste Frauen-Kursus ist bereits ausgebucht«, sagt die Leiterin der VHS-Stelle.

Infos und Anmeldungen

Die erste Kursus ist für Frauen und beginnt am 10. März. Er ist bereits ausgebucht. Der zweite Frauen-Schmiedekursus beginnt am 24. März. Männer können den Hammer in einem Kursus schwingen, der am 14. April beginnt. Kinder ab zehn Jahren können in den Osterferien, ab dem 5. April, in einem eigenen Kursus schmieden. Die Kurse erstrecken sich über vier Unterrichtseinheiten und werden von 13 bis 16 Uhr ausgerichtet. Nähere Auskünfte und Anmeldung bei Ingrid Menzel, Telefon 05644/8819 oder E-Mail an i.menzel@willebadessen.de. Die Gebühr beträgt jeweils 43 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5455799?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851059%2F
Rolle rückwärts beim Kreis Höxter: Corona-Einschränkungen gelten doch schon ab Montag
Von Montag an gelten verschärfte Regeln im Kreis Höxter. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker