Musikverein Willebadessen blickt auf ereignisreiches Jahr zurück Vorstand gewählt

Willebadessen (WB). Bei der Generalversammlung des Musikvereins Willebadessen haben die Musiker äußerst zufrieden auf das ereignisreiche Jubiläumsjahr 2017 zurückgeblickt. Zudem stellten sie die Weichen für die Zukunft und wählten einen neuen Vorstand.

Der neue Vorstand des Musikvereins Willebadessen (vorne von links): Sandra Gockeln, Wiebke Verse, Marion Bieling sowie (hinten von links) Raphael Fecke, Carsten Rustemeier, Wolfgang Reifer, Ulrich Pieper, Nils Böhmer, Josef Ewers. Es fehlt Bernd Berheide.
Der neue Vorstand des Musikvereins Willebadessen (vorne von links): Sandra Gockeln, Wiebke Verse, Marion Bieling sowie (hinten von links) Raphael Fecke, Carsten Rustemeier, Wolfgang Reifer, Ulrich Pieper, Nils Böhmer, Josef Ewers. Es fehlt Bernd Berheide. Foto: Privat

In Ämtern bestätigt

In ihren Ämtern bestätigt wurden Wolfgang Reifer als 1. Vorsitzender, Marion Bieling als 2. Kassiererin sowie Raphael Fecke als Schriftführer. Die anderen ehemaligen Vorstandsmitglieder stellten sich nicht erneut zur Wahl.

So wurde der ehemalige Jugendwart Carsten Rustemeier zum Nachfolger von Ralf Schulte gewählt und ist nun 2. Vorsitzender. Wiebke Verse folgt Josef Rehage als Kassiererin. Zum neuen Jugendwart wurde Nils Böhmer gewählt, Ulrich Pieper vertritt von nun an die fördernden Mitglieder des Vereins. Er löst somit Franz Krelaus ab.

Frühlingskonzert in 2018

Dem Vorstand gehören zudem Sandra Gockeln, die den Bereich der Ausbildung koordiniert, sowie Josef Ewers und Bernd Berheide an, die das Team Musik und das Team Haus vertreten. »Die vor zwei Jahren eingeführte Teamstruktur im Verein hat sich etabliert und führt dazu, dass nahezu alle Mitglieder in einem oder mehreren Bereichen mitarbeiten«, sagte Wolfgang Reifer.

Im Jahr 2018 plant der Musikverein neben den gewohnten Auftritten ein erneutes gemeinschaftliches Frühlingskonzert mit dem Musikverein Gehrden, für das die Vorbereitungen nun starten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.