Erfolg bei Deutschen Meisterschaften im Rettungsschwimmen Peckelsheimer mit Top-Ergebnis

Willebadessen (WB). Jannik Heienbrok aus Willebadessen-Peckelsheim hat erfolgreich an den 45. Deutschen Meisterschaften der Rettungsschwimmer in Hagen teilgenommen. Mit seiner Mannschaft, der DLRG-Ortsgruppe Bad Wünnenberg, landete er auf dem achten Platz.

Die erfolgreiche Mannschaft der Rettungsschwimmer aus Bad Wünnenberg mit dem 14-jährigen Peckelsheimer Jannik Heienbrok (6. von links). Das DLRG-Team belegte bei den Deutschen Meisterschaften in Hagen den achten Platz.
Die erfolgreiche Mannschaft der Rettungsschwimmer aus Bad Wünnenberg mit dem 14-jährigen Peckelsheimer Jannik Heienbrok (6. von links). Das DLRG-Team belegte bei den Deutschen Meisterschaften in Hagen den achten Platz. Foto: WB

Der 14-jährige Jannik Heienbrok, der in dieser Saison erstmals für die DLRG-ler aus Bad Wünnenberg bei den Schwimmmeisterschaften startete, trat gemeinsam mit vier weiteren Schwimmern als Mannschaft bei den Männern in der Altersklasse 13 bis 14 Jahre an.

Hervorragende Leistungen gezeigt

Das Team um Jannik Heienbrok zeigte im Verlauf des Wettkampfes hervorragende Leistungen. Nach den vier Staffeldisziplinen (Hindernisstaffel, Puppenstaffel, Gurtretterstaffel und Rettungsstaffel) landete die Mannschaft auf Rang acht. Vor allem als »Rettungsstaffel« konnte sich das Team im Vergleich zu den Landesmeisterschaften deutlich verbessern. Trainer Stefan Loer zog ein positives Resümee. »Ganz wichtig war, dass Jannik in der Rettungsstaffel die Puppe in einer Topzeit über die 50-Meter-Bahn schleppen konnte. Das war die Basis für die Top-Platzierung«, sagte er.

Die sehr gute Platzierung hatte sich das Team in den vergangenen Wochen hart erarbeitet. Neben dem zweistündigen Training, das drei Mal die Woche unter anderem auf der 50-Meter-Bahn in der Schwimmoper in Paderborn stattfand, fuhren die Schwimmer zusätzlich noch in ein Wochenendtrainingslager nach Hardehausen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.