Jahreshauptversammlung des Karnevalsvereins »Pickel-Jauh« Uwe Jonietz ist neuer Präsident

Willebadessen (WB). Der Karnevalsverein »Pickel-Jauh« aus Willebadessen-Peckelsheim hat einen neuen Vorstand gewählt. In der jüngsten Jahreshauptversammlung wurde Uwe Jonietz zum neuen Päsidenten gewählt. Der neue erste Vorsitzende ist Mario Schulte, die neue zweite Vorsitzende ist Denise Schwarz.

Auf die neue Session freuen sich (hinten, von links) Präsident Uwe Jonietz, Prinz Sebastian I. (Genau), Prinzessin Alina II. (Reiermann), Hofnarr Sven I. (Krain), zweite Vorsitzende Denise Schwarz und erster ­Vorsitzender Mario Schulte mit (vorne) Kinderprinz Finn I. (Jonietz). Auf dem Foto fehlen Hofnarr Christoph III. (Köneke) und Kinderprinzessin Matilda I. (Rudkoski).
Auf die neue Session freuen sich (hinten, von links) Präsident Uwe Jonietz, Prinz Sebastian I. (Genau), Prinzessin Alina II. (Reiermann), Hofnarr Sven I. (Krain), zweite Vorsitzende Denise Schwarz und erster ­Vorsitzender Mario Schulte mit (vorne) Kinderprinz Finn I. (Jonietz). Auf dem Foto fehlen Hofnarr Christoph III. (Köneke) und Kinderprinzessin Matilda I. (Rudkoski).

Neue Regenten

Der bisherige Vorsitzende Wolfgang Janzen hatte sich nach zwölf Jahren im Amt nicht mehr zur Wahl gestellt. Das neue Prinzenpaar sind Sebastian I. (Genau) und Alina II.

(Reiermann). Begleitet werden sie von den Hofnarren Sven I. (Krain) und Christoph III. (Köneke). Das neue Kinderprinzenpaar sind Finn I. (Jonietz) und Matilda I. (Rudkoski).

Auftakt der Session

Die Auftaktveranstaltung zur Peckelsheimer Narrenzeit wurde wieder im Peckelsheimer Feuerwehrgerätehaus ausgerichtet – und fiel genau auf das Datum 11. November.

Zu Beginn schaute der erste Vorsitzende Wolfgang Janzen zurück auf die die letzte Session. Auch ging er auf die immer größer werdenden Schwierigkeiten ein, einen Umzug durchzuführen. Die Sicherheitsvorgaben würden immer umfangreicher.

Umbau der Wagen

So müssten aus diesem Grund unter anderem die Peckelsheimer Karnevalswagen neu aufgebaut werden. Zusätzlich ging Janzen auf die neue Mitgliedschaft des »Pickel-Jauh« im Bund Westfälischer Karneval ein und dankte allen Helfern für die Unterstützung im Karneval.

Es folgten eine Totenehrung, Jahres- sowie Kassenbericht und die dazugehörige Entlastung des Vorstands.

Ende einer Ära

Die Neuwahlen im Vorstand waren der nächste Programmpunkt. Mit der Bekanntgabe von Wolfgang Janzen, sich nicht mehr zur Wahl zu stellen, endete eine Ära im Peckelsheimer Karneval. Janzen war zunächst von 1999 bis 2002 zweiter Geschäftsführer und von 2002 bis 2005 zweiter Vorsitzender gewesen.

Schließlich bekleidete er zwölf Jahre lang das Amt des ersten Vorsitzenden. Aufgrund seiner Verdienste gab es für ihn stehende Ovationen und minutenlangen Applaus.

Im Amt bestätigt

Bei den Neuwahlen wurde auch die Anzahl der Vorstandsposten verändert. Neben einem Präsidenten gibt es nun einen ersten und einen zweiten Vorsitzenden. So sollen die Aufgaben rund um den Karneval besser verteilt werden.

Im Amt bestätigt wurden Brigitta Götte als erste und Verena Sake als zweite Geschäftsführerin. Ebenfalls weiterhin im Amt bleibt Kassierer Matthias Sake. Neuer zweiter Kassierer wurde Hubertus Mundus.

Neuer Zugführer

Im erweiterten Vorstand bleibt Marco Janzen als Pressewart. Weiterhin Beisitzer sind Axel Weitzenbürger, Michael Janzen, Michael Götte, Elke Isenberg, Jürgen Bohnenkamp, Gerd Boblest und Sven Boblest. Neue Beisitzer sind Lars Möhring, Christian Faber und Johanna Faber.

Den neu eingeführten Posten des Zugleiters übernimmt Niklas Striewe, der bisher Beisitzer war. Neuer Kassenprüfer ist Hans-Jörg Tomberg.

Neues Sessionsmotto

Einen neuen Posten übernimmt der ausgeschiedene Präsident Wolfgang Janzen. Er führt als Sitzungspräsident durch den Büttenabend. Aus dem Vorstand ausgeschieden sind Roland Reuter als zweiter Kassierer sowie die Beisitzer Jürgen Isenberg und Tatjana Janzen.

Später folgte die Wahl des Mottos der neuen Session. Am Ende setzte sich der Vorschlag von Lars Möhring durch: »Karneval in Saus und Braus, der ›Pickel-Jauh‹ ist Lichtjahre voraus«.

Satzung geändert

Im weiteren Verlauf wurde noch über eine Änderung der Satzung abgestimmt. Die bisherige stammte noch aus Anfang der 90er Jahre. Daher war hier eine Neufassung erforderlich geworden.

Außerdem stimmte die Versammlung der Erhöhung der Mitgliedsbeiträge zu. Diese waren seit der Euro Umstellung im Jahr 2002 nicht mehr verändert worden.

Termine der neuen Session

Büttenabend ist am 3. Februar 2018, der Rathaussturm am Weiberkarneval ist am 8. Februar 2018. Höhepunkt ist der Rosenmontag am 12. Februar 2018. Weitere Informationen unter: www.pickel-jauh.de .

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.