„Der Berg bebt“: DJ Luca Augstein aus Daseburg holt Kollegen zur coronakonformen Party auf die Bühne
Warburger Autodisco feiert Premiere

Warburg -

Endlich wieder Livemusik! Darüber freuten sich am Freitagabend 92 Zuhörer in 46 Autos bei der ersten Warburger Autodisco am Cineplex. Dort, wo sonst das Autokino seine Zuschauer in den Bann zieht, hatte der Daseburger DJ Luca Augstein in Kooperation mit der Kino-Familie Schlinker mehrere DJs auf den Bühne geholt.

Sonntag, 02.05.2021, 18:26 Uhr aktualisiert: 02.05.2021, 18:30 Uhr
Der Hauptact des Abends war DJ DanX aus Sundern, der den Zuhörern ordentlich einheizte. Foto: Astrid E. Hoffmann

„Der Berg bebt“ war das Motto am letzten Apriltag, an dem sonst gern in den Mai getanzt wird. Den Auftakt machte der Warburger DJ Henry. K mit Housemusik – und bekam schon gut Stimmung unter das Himmelszelt. Es wurde viel gehupt, Ausdruck dafür, dass gefiel, was gespielt wurde.

Der Hauptakteur des abends, DJ DanX aus Sundern, heizte den Gästen mächtig ein,. Mittel dazu waren die Co2-Guns, die für ordentlich Nebel sorgten, sowie die vielen Lichteffekte. Aus den Autos strömten Seifenblasen. Manch einer hatte seinen Wagen mit Luftballons geschmückt.

Miriam Senftner und Alice Henschel genossen die von Lukas Giefers vom „Wirthshaus Elsen“ hergerichteten Kanapees. „Es ist einfach toll mal wieder unter Leute zu kommen, wenn auch nur Auto an Auto. Alles ist gut organisiert und die Stimmung ist mega“, war Miriam Senftner begeistert. Sie sprach damit wohl für die Mehrzahl der Besucher.

Familie Schlinker lieferte Popcorn sowie Getränke und stellte die Toilettenanlagen zur Verfügung. Auf dem Gelände galt Maskenpflicht, darauf achtete die Helfercrew um Luca Augstein, der selbst als dritter Discjockey die Bühne rockte. „Jeder DJ hatte ein anderes Set, so dass es keine Dopplung bei der Liederauswahl gibt. Es werden viele Festivalhymnen gespielt“, berichtet DJ Luca.

Der Arolsener DJ Steve Dorph setzte mit seinem Repertoire den Schlusspunkt, der schon um 21 Uhr statt zuvor geplant um 22 Uhr war. „Wir haben die ganze Veranstaltung um eine Stunde vorgezogen, da in Paderborn die Ausgangssperre gilt und die Gäste rechtzeitig nach Hause kommen sollen“, erklärte DJ Luca. Unter Coronabedingungen ist eben Flexibilität gefragt. Doch es habe schon so viele positive Rückmeldungen gegeben, dass das Projekt „Der Berg bebt“ eine rundherum gelungene Sache ist, sagt der Daseburger.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7946313?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
NRW plant Öffnungen für Gastronomie und Handel
Karl-Josef Laumann (r.,CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen und und Andreas Pinkwart (FDP), Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen während einer Pressekonferenz am Mittwoch.
Nachrichten-Ticker