Warburger Kunde sagt: BeSte haben Preis geändert – Die Stadtwerke sehen sich im Recht und verweisen auf ihre AGB
Welcher Strompreis ist der richtige?

Warburg -

Einen Stromvertrag für zwei Jahre haben Bernhard Schulze Bölling und seine Frau bei den BeSte-Stadtwerken abgeschlossen. Nach einem Jahr teilte die BeSte den Calenbergern in der Jahresabrechnung einen neuen Preis mit. Die Kunden finden das nicht richtig, die Stadtwerke sehen sich im Recht. Von Daniel Lüns
Freitag, 09.04.2021, 23:59 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 09.04.2021, 23:59 Uhr
Bernhard Schulze Bölling mit den Unterlagen zum Stromvertrag, den er mit seiner Frau bei den BeSte-Stadtwerken geführt hat. Die Kunden finden die Veränderung des Preises nicht in Ordnung. Foto: Daniel Lüns
Konkret haben sich die Calenberger Ende Dezember 2018 für den Tarif „Premium­ Öko-Strom“ der BeSte entschieden. Laufzeit: 1. Januar 2019 bis 31. Dezember 2020. Ein Arbeitspreis von 27,538 Cent brutto pro Kilowattstunde wurde vereinbart. Der Grundpreis pro Jahr wurde mit 135,30 Euro brutto vereinbart. In der Jahresabrechnung für 2019, die im Januar 2020 aufgesetzt worden war, wurde für das Jahr 2020 ein anderer Arbeitspreis benannt: 28,718 Cent brutto pro Kilowattstunde. Am Grundpreis änderte sich nichts. „Ich habe das erst gar nicht wahrgenommen“, sagt der Calenberger.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7908801?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7908801?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
Wieder Schlangenalarm
Ein Königspython ist bei Fürstenberg überfahren worden.
Nachrichten-Ticker