Tragisches Ende eines Unfalls bei Bonenburg
22-Jähriger im Krankenhaus gestorben

Warburg/Willebadessen -

Tragisches Ende eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstagabend zwischen Bonenburg und Ikenhausen auf der L837 ereignet hat. Der 22-jährige Unglücksfahrer aus Willebadessen ist seinen schweren Verletzungen erlegen. Das hat die Polizei am Donnerstag mitgeteilt.

Donnerstag, 04.03.2021, 15:55 Uhr aktualisiert: 04.03.2021, 16:52 Uhr
Der schwere Unfall am Samstagabend bei Bonenburg hat ein Todesopfer gefordert. Foto: Feuerwehr Warburg

Der junge Mann war am Samstag mit seinem Audi A3 von Bonenburg in Richtung Ikenhausen gefahren. Dabei kam er aus bisher unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, durchfuhr den Straßengraben und stieß dort gegen das Betonrohr einer Feldauffahrt.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug hochgeschleudert und kam mitten auf der Fahrbahn auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Fahrer, der anscheinend keinen Sicherheitsgurt angelegt hatte, wurde dabei aus dem Fahrzeug geschleudert.

Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte wurde er von Ersthelfern versorgt und anschließend mit dem Rettungswagen in das Klinikum Kassel gebracht, wo er Mittwoch, 3. März, verstarb.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7850121?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
CDU-Bundesvorstand für Laschet als Kanzlerkandidaten
CDU-Bundesvorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen Armin Laschet wird Kanzlerkandidat.
Nachrichten-Ticker