Unfall in Rimbeck – Polizei regelt den Verkehr
LKW gerät in Gegenverkehr

Warburg -

Aufgrund eines medizinischen Notfalls ist ein LKW-Fahrer am Montagmittag auf der B 7 in Rimbeck in den Gegenverkehr geraten. Der 3,5-Tonner des 35-Jährigen touchierte dabei einen VW Passat Kombi.

Montag, 01.02.2021, 14:37 Uhr aktualisiert: 01.02.2021, 18:42 Uhr
Mit seinem LKW ist ein 35-Jähriger am Montagmittag in den Gegenverkehr geraten. Der 3,5-Tonner hat einen VW Passat Kombi touchiert. Foto: Silvia Schonheim

Gegen 12.10 Uhr war der LKW-Fahrer aus Richtung Rimbeck kommend in Fahrtrichtung Scherfede unterwegs. Weil dem Mann übel wurde, wie die Polizei vor Ort erklärte, geriet der LKW auf die Gegenfahrbahn.

Diese befuhr ein 52-Jähriger mit seinem VW, er konnte nicht mehr ausweichen. Der LKW touchierte seinen Wagen. Bei dem Unfall wurde der Beifahrer (78) im VW leicht verletzt. Er wurde vom Rettungsdienst versorgt.

Die Polizei regelte während der Unfallaufnahme den Verkehr im Ort.

Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7794692?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
93 Verletzte und 59 Festnahmen nach Protesten in Berlin
Die Polizei halten eine Teilnehmerin der Demonstration verschiedener palästinensischer Gruppen in Neukölln fest.
Nachrichten-Ticker