Polizeistreife in Warburg nach wilder Fahrt abgehängt
Rollerfahrer auf der Flucht

Warburg -

Ein schwarzer Motorroller, der ohne Kennzeichen unterwegs war, ist am Dienstag einer Polizeistreife im Warburger Stadtgebiet aufgefallen. Er entkam nach einer wilden Verfolgungsjagd.

Mittwoch, 06.01.2021, 17:10 Uhr aktualisiert: 06.01.2021, 22:14 Uhr
Symbolfoto Foto: Daniel Lüns

Das teilt die Polizei mit. Das Kleinkraftrad sollte gegen 21.45 Uhr am Paderborner Tor in Höhe des Schützenplatzes angehalten und kontrolliert werden. Der Rollerfahrer missachtete jedoch die Zeichen der Beamten und flüchtete über mehrere innerstädtische Straßen und Radwege. Auf zwischenzeitlich eingeschaltete Sondersignale reagierte er ebenfalls nicht.

Die Fahrt ging vom Paderborner Tor Richtung Innenstadt, dann über die Papenheimer Straße bis zur Kreuzung B7. Dort fuhr der Rollerfahrer zunächst Richtung Industriestraße, wendete mehrfach, fuhr zeitweise Richtung Innenstadt und teilweise über die B7 in Fahrtrichtung Ossendorf. Anschließend fuhr er am Rand eines Wohngebietes im Bereich Telemannstraße.

Der Rollerfahrer fuhr zeitweise in Schlangenlinien, um eine Vorbeifahrt mit dem Streifenwagen zu verhindern, zum Teil fuhr er auch deutlich schneller als die innerörtlich erlaubten 50 Stundenkilometer. Während der Verfolgungsfahrt missachtete der Rollerfahrer außerdem zwei Rotlichtzeichen und fuhr in einem Kreisverkehr in entgegengesetzter Fahrtrichtung. An einer Engstelle auf einem Radweg konnte der Streifenwagen nicht mehr folgen. Die weitere Fahndung im Umfeld blieb ohne Erfolg.

Bei dem Rollerfahrer soll es sich um einen Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 17 Jahren gehandelt haben. Er ist rund 1,60 Meter groß, trug eine schwarze Daunenjacke und eine dunkelblaue Jogginghose der Marke Adidas. Er trug einen schwarzen glänzenden Schutzhelm und hatte mittelblonde bis dunkelblonde Haare. Die Marke des schwarzen Kleinkraftrades ist nicht bekannt.

Die Polizei bittet nun um Hinweise zu dem Fahrzeug und dem gesuchten Fahrer. In diesem Zusammenhang werden auch nach zwei Fahrradfahrern gesucht, die womöglich Angaben zu dem Rollerfahrer machen können. Mögliche Zeugen melden sich bei der Polizei unter Telefon 05271/9620.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7754356?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
EU-Staaten wollen Corona-Schnelltests gegenseitig anerkennen
Die EU-Staats- und Regierungschef wollen sich bei ihrem Videogipfel zum Vorgehen gegen neue Varianten des neuartigen Coronavirus abstimmen.
Nachrichten-Ticker