Wettbewerb der Klassen 6: Von der „Duftapotheke“ über den „Wolfsgarten“ bis zum „Reiterhof Eulenberg“
Beste Vorleser der Hüffert geehrt

Warburg -

Der Schulsieger des Vorlesewettbewerbs 2020 am Hüffertgymnasium Warburg steht fest. Er heißt Leon Mohr und kommt aus der Klasse 6b. Jetzt hat die Schule über Ergebnisse des Bundeswettbewerb berichtet, der für die 6. Klassen ausgeschrieben wird.

Dienstag, 05.01.2021, 04:20 Uhr aktualisiert: 05.01.2021, 08:16 Uhr
Foto: Hüffertgymnasium Warburg

Nach intensiver Vorbereitung und spannenden Wettkämpfen in den 6. Klassen mussten die Sieger Patricia Kloke (6a), Leon Mohr (6b) sowie Mia Iltner (6c) im Beisein einer ausgewählten Klasse und der Jury jeweils ihre ausgesuchten Texte und einen unbekannten Text vorlesen, um den Schulsieger zu ermitteln.

Zunächst stellten alle Teilnehmender ihre selbst gewählten Textstellen vor und nahmen dabei die Zuhörer in ganz unterschiedliche Welten mit. Patricia Klocke (6a) präsentierte „Die Duftapotheke“ von Anna Ruhe, in der die Protagonistin nach einem Umzug in eine Villa merkt, dass in ihrem neuen Zuhause irgendetwas nicht stimmt. Leon Mohr (6b) faszinierte mit „Der Wolfsgarten“ von Antonia Michaelis. Der Wolfsgarten ist ein verborgener Garten, den zwei Kinder bei einem Besuch ihres ehemaligen Kinderheimes entdecken. Schließlich lud Mia Iltner (6c) die Zuhörer zu einem Besuch auf den „Reiterhof Eulenberg“ aus dem Buch von Charlotte Link ein. Dieser idyllische Reiterhof bietet lange Ausritte über weite Wiesen, Baden im Meer, gruselige Mitternachtspartys und jede Menge Abenteuer.

Nachdem in der zweiten Runde aus dem zuvor nicht bekannten Buch „Drachenreiter“ von Charlotte Link vorgelesen wurde, war es an der Jury, den besten Vorleser zu bestimmen. „Patricia Kloke, Leon Mohr und Mia Iltner haben sehr gute Leistungen abgeliefert, überzeugt hat schließlich Leon Mohr aus der 6b“, berichtet Schulleiterin Susanne Krekeler. Im Anschluss gab es die Urkunde für den Schulsieger und kleine Geschenke für alle Klassensieger.

Reise geht weiter

Für Leon Mohr geht die Reise weiter. Er hat nun die Chance, sich über weiter erfolgreiche Teilnahmen am Regionalentscheid in den kommenden Wochen und dem Landesentscheid im Mai für das Bundesfinale zu qualifizieren, das für Juni geplant ist. Bis dahin ist es aber noch ein weiter Vorlese-Weg. „Wir drücken Leon ganz fest die Daumen für den Wettbewerb auf Kreisebene und wünschen ihm hierzu schon jetzt alles Gute“, macht Schulleiterin Susanne Krekeler deutlich.

Der Vorlesewettbewerb wird seit dem Jahr 1959 jährlich vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels veranstaltet. Er findet statt in Zusammenarbeit mit Büchereien, Schulen, Buchhandlungen und anderen kulturellen Einrichtungen. Er ist einer der größten bundesweiten Wettbewerbe für Schüler.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7751029?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
Söder akzeptiert CDU-Beschluss für Kanzlerkandidat Laschet
«Mein Wort, das ich gegeben habe, gilt»: CSU-Chef Markus Söder akzeptiert das Votum des CDU-Vorstands für Armin Laschet als Kanzlerkandidaten.
Nachrichten-Ticker