„ProGospel“-Chor setzt in der Pandemie auf alternative Formen
Video zum Jahresabschluss

Warburg -

Dass für die Chöre das vergangene Jahr voller Herausforderungen steckte, ist hinlänglich bekannt. Die meisten Ensembles mussten ihre Arbeit aufgrund der Corona-Pandemie einstellen. Doch den Kopf in den Sand stecken kam für Christof Störmer, Chorleiter des „ProGospel“-Chores, und die Mitgliedern nicht in Frage.

Dienstag, 05.01.2021, 02:16 Uhr aktualisiert: 05.01.2021, 08:22 Uhr
Christof Störmer, Leiter des „ProGospel“-Chores, hat gemeinsam mit den Mitgliedern des Ensembles ein Video aufgenommen – und zudem ein seltsames Jahr 2020 hinter sich.

Vieles wurde neu versucht und neu gedacht. So bestand das Jahr ab März aus einem Mix von virtuellen Chorproben, Open-Air-Chortreffen mit Sommerkino und gemeinsamen Fernseh-Abenden mit gleichzeitiger WhatsApp-Kommunikation.

„Im Spätsommer sah zunächst alles wieder so aus, als wenn es deutlich in Richtung Normalisierung geht. So waren im September sogar wieder Auftritte in kleiner Besetzung möglich“, berichtet Störmer. Doch schnell sei die Hoffnung zerstört worden, in 2020 nochmals normale Proben stattfinden zu lassen.

„In normalen Zeiten wären sicher wieder Weihnachtskonzerte geplant worden. Nun mussten wir uns etwas anderes einfallen lassen“, berichtet Störmer weiter. Um als Chor überhaupt erst einmal in Weihnachtsstimmung zu kommen, schauten sich die Mitglieder virtuell in der Mediathek die vergangenen Staffeln von „Der beste Chor im Westen“ des WDR an.

Ziel zum Jahresabschluss

Spätestens da reifte die Entscheidung, sich doch noch ein richtiges Ziel zum Jahresabschluss zu setzen. Es sollte ein gemeinsames Weihnachtsvideo produziert werden, mit dem der Chor sein Publikum zum Jahresausklang gerne überraschen wollte.

In zahlreichen Stunden wurde geprobt, gefilmt, abgemischt und geschnitten. Kurz vor Weihnachten war das Video fertig. Es kann auf der Homepage des Chores aufgerufen werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7751025?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
Lockdown wird wohl verlängert und verschärft
Fahrgäste mit Mund-Nasenschutz steigen im Zentrum von Halle/Saale aus einer Straßenbahn, über deren Eingang «Früher war alles besser» zu lesen ist.
Nachrichten-Ticker