53 Neuinfektionen in 24 Stunden
Corona-Tote in Brakel und Willebadessen

Kreis Höxter -

Im Kreis Höxter sind zwei weitere Corona-Tote zu beklagen. Das geht aus den um Mitternacht veröffentlichten Zahlen des Gesundheitsamtes hervor.

Donnerstag, 10.12.2020, 03:49 Uhr aktualisiert: 10.12.2020, 03:52 Uhr
Im Kreis Höxter steigt die Zahl der Neuinfektionen. Foto: Sven Hoppe/dpa

Demnach handelt es sich um Personen aus Brakel und Willebadessen. In der Nethestadt ist es der erste Todesfall überhaupt im Zusammenhang mit dem Coronavirus, in Willebadessen der dritte. Insgesamt hat es seit Beginn der Pandemie kreisweit 29 Corona-Tote gegeben.

Die Behörden vermelden von Mittwoch auf Donnerstag 53 Neuinfektionen. Allein 13 neue Erkranke werden aus Höxter gemeldet, neun aus Warburg. Die Zahl der aktiv Infizierten Menschen steigt um 28 auf 344. Genesen sind 23 Personen. Seit Beginn der Pandemie hat es im Kreis Höxter 1660 bestätigte Corona-Infizierte gegeben. 1287 von ihnen sind wieder gesund geworden. Alles zum Virus in OWL, Deutschland und der Welt lesen Sie hier .

Zahlen in den Städten

Auf die Städte verteilt sich die aktiv Infizierten wie folgt (in Klammern die Veränderung zum Vortag): Bad Driburg 56 (+5); Beverungen 13 (+2); Borgentreich 32 (+1); Brakel 54 (+6); Höxter 51 (+11); Marienmünster 17 (+2); Nieheim 11 (+1); Steinheim 37 (+5); Warburg 56 (-4); Willebadessen 17 (+2).

Der Inzidenzwert liegt laut den Zahlen der Kreisverwaltung bei 119,1. Bereits am Mittwoch hatte das Gesundheitsamt 47 Neuinfektionen registriert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7716792?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
Arminia erkämpft Punkt
Ritsu Doan hatten die besten Bielefelder Torchancen.
Nachrichten-Ticker