In vielen Orten ist der heilige Mann corona-konform unterwegs – Hilfe kommt vom Bonifatiuswerk
Nikolaus lässt sich nicht aufhalten

Altkreis Warburg (WB/mfr) -

Damit für die Kinder nicht auch noch der Nikolaus-Tag ausfällt, haben sich viele ehrenamtliche Helfer in den Orten des Warburger Landes etwas einfallen lassen. Zwar dürfen nicht, wie sonst üblich, Nikolaus-Feiern im geselligen Rahmen veranstaltet werden, doch es gibt ein Alternativprogramm.

Samstag, 05.12.2020, 03:15 Uhr aktualisiert: 05.12.2020, 03:20 Uhr
Das Bonifatiuswerk unterstützt die Nikolaus-Aktionen in vielen Orten, so in Germete. Monsignore Georg Austen zeigt ein Nikolaus-Motiv, das Udo Lindenberg gemalt hat. Foto: Theresa Meier

Der heilige Mann zieht am Sonntag, 6. Dezember, beispielsweise in Borlinghausen (ab 16 Uhr), Eissen (ab 17 Uhr), Hohenwepel(ab 17 Uhr), Ossendorf(zwischen 17 und 19 Uhr), Peckelsheim (ab 16 Uhr)und Rimbeck (ab 16 Uhr)durch die Straßen, um mit seinen Helfern die Kinder zu beschenken. Voraussetzung hierfür war jeweils eine Anmeldung bei den Initiatoren.

In Altenheersehat der heilige Mann die Kinder dazu aufgerufen, ihm ein Bild zu malen und dieses mit Namen und Anschrift zu versehen. Als Belohnung für die Kunstwerke wird den kleinen Künstlern ein Geschenk vor die Tür gestellt.

Etwas früher dranist der Mann mit der Mitra in Rösebeck: Dort bekommen die Kinder ihre Gaben (soweit sie vorbestellt wurden) bereits am Samstag, 5. Dezember, an die Haustür gebracht. In Rösebeck ist es Tradition, am ersten Adventssamstag einen Weihnachtsbaum an der Kirche aufzustellen und dies in geselliger Runde zu feiern. Das kann in diesem Jahr nicht in der gewohnten Weise stattfinden. Der Baum wird dennoch am Samstag, 5. Dezember, still und leise von der Dorfwerkstatt aufgestellt. Um aus ihm doch noch zu einem gemeinschaftlichen Erlebnis zu machen, sind alle Rösebecker aufgerufen, ihn mit etwas Gebasteltem, Gemaltem oder mit Wunschzetteln zu gestalten.

Gebt her Eure Stiefel!

„Gebt her Eure Stiefel!“: So hieß es auch in diesem Jahr in Warburg bei der beliebten Aktion der Hanse. So wurden am vergangen Samstag eine große Zahl kleiner Stiefel auf dem Neustadtmarktplatz abgegeben. Diese sind in der Zwischenzeit mit Überraschungen gefüllt und in den Schaufenstern der Geschäfte platziert worden. Die Stiefel können ab Samstag, 5. Dezember, gesucht und im betreffenden Ladenlokal abgeholt werden.

In Germeteist der Nikolaus Gemeinde-Patron, weshalb ihm zu Ehren jährlich ein Laternenumzug mit gemütlichem Abschluss auf dem Hof der Serviam-Schwestern stattfindet. Dies kann es 2020 nicht geben, doch im Luftkurort darf der Tag auf keinen Fall ganz ausfallen. Damit der heilige Mann seinen kleinen Fans stimmungsvoll seine Gaben bringen kann, stellt man ihm mit Unterstützung des Bonifatiuswerkes eine Kutsche zur Verfügung. In dieser wird er durchs Dorf gefahren und lässt dabei kleine Geschenke verteilen.

Nikolaus im Drive-In

In solch einem von Rössern gezogenen Gefährt geht es für den Nikolaus auch in Natzungenund Drankhausenauf Tour. Nach der Sonntagsmesse, die um 10.30 Uhr beginnt, beginnt die Aktion. Es werden neben den Kindern auch die Senioren mit guten Gaben bedacht. Der Ortsbeirat bittet zudem alle Einwohner, am Nikolaustag von 16 bis 20 Uhr Lampen, Lichter oder Kerzen an die Straßen zu stellen. So kann sich jeder bei einem Spaziergang an den hell erleuchteten Häusern und Straßen erfreuen.

Etwas ganz Besonderes gibt es in Willebadessen: Dort wartet der Nikolaus nebst Helfern in einem Drive-In auf die Abnehmer seiner Mitbringsel: Am Sonntag, 6. Dezember, können Familien in ihren Autos von 16 bis 18 Uhr an der Stadthalle vorfahren. Die Kinder können dann vom Fahrzeug aus dem Mann mit der Mitra zuwinken – und natürlich ihre Geschenktüte in Empfang nehmen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7708952?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
Lockdown wohl bis Februar
Ein menschenleerer Platz ist in der Innenstadt Gifhorn in Niedersachen zu sehen. Hier gilt bereits zwischen 20.00 Uhr und 5.00 Uhr bis Ende Januar die Ausgangsbeschränkung.
Nachrichten-Ticker