Werner Dürdoth (Borgentreich) und Lena Volmert (Warburg) sind seine Stellvertreter
Michael Stickeln als Landrat vereidigt

Warburg (WB). Michael Stickeln ist am Dienstagabend in seiner Heimatstadt Warburg als Landrat des Kreises Höxter vereidigt worden. Paul Wintermeyer (UWG/CWG) leitete als ältestes Mitglied des Gremiums die offizielle Amtseinführung und nahm Stickeln den Amtseid ab. Wintermeyer wird übrigens am heutigen Mittwoch 69 Jahre alt.

Mittwoch, 04.11.2020, 06:49 Uhr aktualisiert: 04.11.2020, 10:14 Uhr
Landrat Michael Stickeln ist am Dienstagabend in seiner Heimatstadt Warburg als Landrat durch das älteste Kreistagsmitglied Paul Wintermeyer aus Siddessen vereidigt worden. Der Dösseler kündigte eine fraktionsübergreifende Zusammenarbeit an. Foto: Jürgen Vahle

Mit einer tiefen Verbeugung vor dem Kreistag nahm Stickeln seine Arbeit auf – und machte auch gleich deutlich, wie er sich seinen neuen Job vorstellt. Stickeln bot allen Mitgliedern des Gremiums eine „fraktionsübergreifende Zusammenarbeit“ zum Wohle aller Bürger des Kreises an. Das sei vor dem Hintergrund der schwierigen Zeiten auch das, was die Bürger erwarten könnten.

Der Warburger (52) warb bei den 44 Kreistagsmitgliedern (CDU 22, SPD 8, Grüne 7, UWG/CWG 3, AfD 2, FDP 2, BfH 1, Linke 1), die Entwicklungspotenziale und -chancen der Region zu erkennen und zu ergreifen. Außerdem kündigte der ehemalige Warburger Bürgermeister an, dass er die Kreispolitik näher an die Bürger bringen wolle. In Zukunft werde der Kreistag auch in anderen Städten tagen – und nicht ausschließlich in der Aula des Kreishauses in Höxter.

Etwas überraschend für politische Beobachter war die Besetzung der beiden Stellvertreterposten für das Landratsamt. Die übernehmen mit Werner Dürdoth (CDU) aus Borgentreich als 1. Stellvertreter und Lena Volmert (SPD) aus Warburg (2. Stellvertreterin) ebenfalls zwei Vertreter aus dem Süden des Kreisgebietes, die beide einstimmig in geheimer Abstimmung gewählt wurden.

Werner Dürdoth

Werner Dürdoth ist 58 Jahre alt und war bis zu seiner Pensionierung Bundeswehrsoldat. Zuletzt war er Stabsfeldwebel in der Radarstation in Auenhausen. „Ich bin seit Anfang der 1990er Jahre kommunalpolitisch aktiv, zunächst im Borgentreicher Stadtrat, seit 2014 im Kreistag. Ich bringe genug Erfahrung und Motivation für diese neue Aufgaben mit“, sagte Dürdoth am Rande der Sitzung. Darüber hinaus habe er als Pensionär auch genügend Zeit für dieses Ehrenamt. Von der CDU-Fraktion sei er einstimmig vorgeschlagen worden. Dürdoth ist auch Ortsvorsteher in seiner Heimatstadt und dort in vielen Vereinen engagiert, unter anderem ist er Ehrenvorsitzender der Kolpingsfamilie.

Lena Volmert (60) wurde in Abwesenheit gewählt. Die kaufmännische Angestellte hatte sich zuletzt auf einer Pilgerreise nach Rom mit dem Coronavirus infiziert. Sie hat zwar ebenso wie weitere Mitglieder ihrer Familie nur leichte Symptome, muss aber bis mindestens 6. November in Quarantäne bleiben – und konnte daher an der Kreistagssitzung in ihrer Heimatstadt nicht teilnehmen. Auf die neue Aufgabe freue sie sich aber riesig, berichtet die Altstädterin am Telefon – vor allem darauf, den Norden des Kreises besser kennen zu lernen und den Kreis Höxter nach außen als Ganzes vertreten zu dürfen.

Lena Volmert

Lena Volmert ist in Warburg vielfältig ehrenamtlich engagiert. Sie ist seit Jahren Vorsitzende des Kulturforums in der Hansestadt, das Konzerte, Lesungen und Kabarett organisiert. Außerdem ist sie seit 1998 für die Theateraufführungen beim Warburger Kälkenfest mitverantwortlich. Gemeinsam mit ihrem Mann Winfried schreibt und inszeniert sie die sehr beliebten Heimatstücke. Als stellvertretende Landrätin will sie daher auch als Kulturbotschafterin der Region agieren.

Zur Politik ist sie übrigens erst vor einigen Jahren durch ihren Sohn gekommen. Eric Volmert (32) ist seit Jahren für die Warburger SPD politisch aktiv, war zuletzt stellvertretender Warburger Bürgermeister und SPD-Bürgermeisterkandidat mit respektablen Ergebnis in der Kommunalwahl. 2011 trat auch Lena Volmert in die Partei ein – und erhielt ihr Parteibuch bei einem Besuch der NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft in Bühne persönlich aus deren Händen.

Werner Dürdoths und Lena Volmerts Aufgaben werden eher repräsentativer Natur sein, wenn sie Landrat Michael Stickeln bei Terminen vertreten. Dürdoth und Volmert folgen auf Heinz-Günter Koßmann (CDU) aus Stahle und Johannes Reineke (SPD) aus Nieheim. Beide waren bei der Kommunalwahl am 13. September nicht mehr angetreten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7662597?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
Coronavirus-Newsblog: Die aktuellen Zahlen aus OWL: 15 neue Todesfälle - Länderübergreifende Demo gegen Corona-Maßnahmen - 13 Millionen Infektionen in den USA
 Die Pandemie und ihre Folgen für Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und die Welt : Coronavirus-Newsblog: Die aktuellen Zahlen aus OWL: 15 neue Todesf...
Nachrichten-Ticker