Corona-Fall an der Graf-Dodiko-Schule in Warburg
45 Kinder müssen in Quarantäne

Warburg (WB). Nachdem bei einem Viertklässler der Graf-Dodiko-Schule in Warburg das Corona-Virus festgestellt worden ist, müssen 45 Kinder, vier Lehrer und vier Kräfte der Betreuung in Quarantäne. Das hat die Schule auf ihrer Homepage bestätigt. Betroffen ist der Hauptstandort Warburg.

Montag, 02.11.2020, 07:03 Uhr
An der Graf-Dodiko-Schule gibt es einen Corona-Fall. Foto: Christian Geschke

Am Samstag hatte Schulleiterin Birgitt Vonde die Eltern per E-Mail informiert, die Kinder, die in Quarantäne müssen und nun wieder auf Distanz unterrichtet werden, erhielten eine weitere, gesonderte Nachricht. Für alle anderen Kinder geht der Unterricht ganz normal weiter. Auch auf der Homepage der Schule wurde informiert.

Am Montag will das Gesundheitsamt entscheiden, wie und wo für die betroffene Gruppe getestet werden kann. Die Quarantänemaßnahmen greifen nun sehr deutlich in den Schualltag ein. Dadurch, dass Lehrer und Betreuungskräfte fehlten, müssten beim Unterricht und der Betruung deutliche Änderungen vorgenommen werden: „Das Mittagessen muss bis auf Weiteres entfallen und wir können personell nur noch die Kinder der Klasse 1 auffangen“, beschreibt Birgitt Vonde.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7659400?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
„Ich glaube nicht, dass es Zufall ist“
Ritsu Doan (rechts) hatte in Leipzig das 1:0 auf dem Fuß. Eine Führung „würde uns mal gut tun“, sagt Fabian Klos.
Nachrichten-Ticker