Feuerwehr rückt zur Kasseler Straße in Warburg aus
Gasalarm an der Tankstelle

Warburg (WB/dal). Wegen vermeintlich ausströmenden Gases ist die Feuerwehr am Donnerstagabend zu einer Tankstelle an die Kasseler Straße in Warburg gerufen worden. 35 Einsatzkräfte waren vor Ort.

Freitag, 09.10.2020, 18:12 Uhr aktualisiert: 09.10.2020, 18:16 Uhr
Viele Einsatzkräfte sind am Donnerstagabend an die Kasseler Straße in Warburg geeilt. Foto: Feuerwehr Warburg

Laut Markus Müller, stellvertretender Leiter der Feuerwehr Warburg, hatte ein Autofahrer vor Ort Gas zapfen wollen. Da er einen Gasgeruch bemerkte, alarmierte er um 18.56 Uhr die Feuerwehr.

Die räumte die Tankstelle und ließ sie stromlos schalten. Zudem wurde die Kasseler Straße gesperrt.

Unter Atemschutz und mit Messgeräten ausgestattet, erkundeten die Einsatzkräfte die Tankstelle. Austretendes Gas konnten sie aber nicht feststellen.

Da der Verdacht aufkam, dass der Gasgeruch stattdessen vom Wagen des Autofahrers ausgegangen sein könnte, wurde das Fahrzeug mit einem Abschleppwagen in eine Werkstatt gebracht.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7625218?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
Gesundheitsminister Spahn hat Corona
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich mit dem Coronavirus angesteckt.
Nachrichten-Ticker