Illegale Entsorgung von Müll und Bauschutt an der Warburger Diemelhütte
Straßenmeisterei räumt Lagerplatz

Warburg (WB/sis). Die Straßenmeisterei Peckelsheim nutzt seit Jahrzehnten ein Gelände in der Nähe der Diemelhütte als Zwischenlager für Baum- und Strauchschnitt. „Unsere Lagerstätte ist aber immer mehr zu einer Müllkippe verkommen. Nicht nur Strauchschnitt oder Gartenabfälle sind dort unberechtigt entsorgt worden, sondern auch Bauschutt, Metallreste und Müllsäcke“, sagt Betriebsdienstleiter Elmar Schäfer.

Donnerstag, 10.09.2020, 03:00 Uhr aktualisiert: 10.09.2020, 05:05 Uhr
Das Zwischenlager der Straßenmeisterei ist zum Entsorgen von Müll missbraucht worden. Ein neues Schild weist darauf hin, dass Ablagerungen jeglicher Art verboten sind. Foto: Jürgen Vahle

Die Firmen, die die Straßenmeisterei Peckelsheim mit dem Häkseln des Baumschnitts beauftragt, hätten durch den abgelagerten Müll Probleme bekommen: „Die haben berechtigterweise Sorge, dass ihre Maschinen kaputt gehen.“

Platz jetzt geräumt

Die Straßenmeisterei hat den Platz jetzt geräumt. Elmar Reifer: „Es wurde alles weg gehäckselt. Den Müll haben wir entsorgen müssen.“ Ein neues Schild weise darauf hin, dass Ablagerungen jeglicher Art verboten sind. Ganz aufgeben könne die Straßenmeisterei das Zwischenlager aber nicht. „Im Winter“, so der Betriebsdienstleiter, „werden wir nicht ohne den Platz auskommen.“

Ob eine Absperrung des Zwischenlagers möglich ist, werde derzeit intern geprüft. „Dazu müssen wir aber noch weitere Gespräche führen – auch mit der Stadt Warburg, denn es handelt sich um einen städtischen Wirtschaftweg“, weiß Elmar Schäfer.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7574750?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
Vergewaltigungsvorwürfe: Beschuldigter Arzt nimmt sich das Leben
Der Mann saß in der Untersuchungshaft in der JVA Bielefeld-Brackwede. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker