Tierischer Ausflug in das Warburger Neubaugebiet Auf’m Profit
Drei Kühe von Weide ausgebüxt

Warburg (WB/ben). Drei Kühe sind einem Landwirt aus dem Gro­ßenederer Weg in Warburg am Samstagmorgen von der Weide ausgebüxt. Damit haben sie einen Einsatz der Polizei ausgelöst.

Montag, 07.09.2020, 17:47 Uhr aktualisiert: 07.09.2020, 17:50 Uhr
Eine der drei Kühe, die von der Weide ausgebüxt sind, trabt über die Luckaustraße im Warburger Neubaugebiet Auf’m Profit. Foto: R. Benner

Während ihres Spaziergangs über den Großenederer Weg und den Kreisel im Kreuzungsbereich Großenederer Weg/Seichenbrunnen/Profitweg verirrte sich eines der drei Tiere auch in das Warburger Neubaugebiet Auf’m Profit. Die Anwohner staunten nicht schlecht, als eine Kuh am frühen Morgen über die Luckaustraße spazierte, dabei kurz auch den Garten hinter einem Wohnhaus aufsuchte und dabei laut muhte.

Rind spaziert über die Luckaustraße

Aus dem Küchenfenster heraus hatte ein sechsjähriger Junge gegen 8.20 Uhr wohl als Erster die Kuh im Neubaugebiet entdeckt und aufgeregt nach seiner Mutter gerufen. Die 44-Jährige informierte daraufhin die Polizei über diesen tierischen Ausflug der besonderen Art. Die reagierte zunächst ungläubig. „Wie, ne Kuh?“, fragte der diensthabende Beamte der Leitstelle überrascht, schickte dann aber eine Streifenbesatzung los. Die Polizisten brauchten jedoch nicht mehr einzugreifen.

Der Familie des Landwirtes war es zwischenzeitlich gelungen, den Rindern mit dem Auto zu folgen, sie mit alten Brötchen anzulocken und wieder zum Hof am Großen­ederer Weg zu treiben. Wie die Kühe von der Weide ausbrechen konnten, ist noch unbekannt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7569738?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
Neue Werbeverbote fürs Rauchen kommen
Werbung für das Rauchen soll zukünftig verboten werden.
Nachrichten-Ticker