86-Jähriger übersieht am Paderborner Tor eine rote Ampel
Familie angefahren

Warburg (WB/dl/vah). Auf dem Fußgängerüberweg am Paderborner Tor in Höhe der Drogerie Rossmann ist am Freitagmittag gegen 13.20 Uhr eine Mutter mit zwei Kindern angefahren und verletzt worden.

Freitag, 10.07.2020, 15:43 Uhr aktualisiert: 10.07.2020, 15:46 Uhr
Die Plizei sperrt die Straße vor der Drogerie Rossmann für die Unfallaufnahme. Foto: Jürgen Vahle

Ein Senior (86), der stadteinwärts in seinem Kleinwagen unterwegs war, hatte die rote Ampel übersehen. Zu dem Zeitpunkt befanden sich neben der Mutter mit ihren beiden Kindern und einem Kinderwagen auch eine weiter Passantin auf dem Zebrastreifen.

Der Senior erfasst allerdings nur die Familie, die nach ersten Angaben schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt wurde. Die Mutter und ihre beiden Kinder wurden zunächst notärztlich versorgt und kamen dann ins Warburger Krankenhaus.

Zeugen des Unfalls und die Polizei regelten den Verkehr und leiteten die Autos über den Schützenplatz um. Auch um den sichtlich mitgenommenen Fahrer des Kleinwagens kümmerten sich hilfsbereite Zeugen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7488800?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
Falsche Polizisten sollen fast 700.000 Euro erbeutet haben
Ein Justizbeamter führt den 22-jährigen Angeklagten in den Gerichtssaal. Links sein Verteidiger Tobias Diedrich. Im Vordergrund Rechtsanwalt Peter Rostek im Gespräch mit der 23-jährigen Angeklagten. Die Frau brach zu Prozessauftakt in Tränen aus. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker